xhtml0b.png
Edit v1.613 from 2008-04-07 to 2010-10-06 by TSc+HSc

XHTML 1.0 Traditionell

Nun ist mal endlich Schluß mit den ständigen Streitereien wegen HTML. Hier ist Sie, die kompakte xHTML-Referenz von H&S<−EDV. Du weißt nicht weiter? Dann schau mal hier! Welche Attribute sind bei <img/> Pflicht? Auch das findest du hier! Diese Referenz ist also ein Nachschlagewerk, für Leute, die es richtig machen wollen, oder einfach nur Wissen wollen, für was z.B. der Tag tt ist.

Diese Referenz basiert auf folgenden Standard:

XHTML 1.0 The Extensible HyperText Markup Language (Second Edition)
A Reformulation of HTML 4 in XML 1.0
W3C Recommendation 26 January 2000, revised 1 August 2002
Die Grundstruktur dieses Standards
Beschreibung spezieller Begriffe
HTML-Tags: Beispieltag, a, abbr, acronym, address, applet, area, b, base, basefont, bdo, big, blockquote, body, br, button, caption, center, cite, code, col, colgroup, dd, del, dfn, dir, div, dl, dt, em, fieldset, font, form, h1, h2, h3, h4, h5, h6, head, hr, html, i, iframe, img, input, ins, isindex, kbd, label, legend, li, link, map, menu, meta, noframes, noscript, object, ol, optgroup, option, p, param, pre, q, s, samp, script, select, small, span, strike, strong, style, sub, sup, table, tbody, td, textarea, tfoot, th, thead, title, tr, tt, u, ul und var.
HTML-Attribute: Beispielattribut, abbr, accept, accept-charset, accesskey, action, align, alink, alt, archive, axis, background, bgcolor, border, cellpadding, cellspacing, char, charoff, charset, checked, cite, class, classid, clear, code, codebase, codetype, cols, colspan, compact, content, coords, data, datetime, declare, defer, dir, disabled, enctype, face, for, frame, frameborder, headers, height, href, hreflang, hspace, http-equiv, id, ismap, label, lang, language, link, longdesc, marginheight, marginwidth, maxlength, media, method, multiple, name, nohref, noshade, nowrap, profile, object, onblur, onchange, onclick, ondblclick, onfocus, onkeydown, onkeypress, onkeyup, onload, onmousedown, onmousemove, onmouseout, onmouseover, onmouseup, onreset, onselect, onsubmit, onunload, prompt, rel, readonly, rev, rows, rowspan, rules, scheme, scope, scrolling, selected, shape, size, span, src, standby, start, style, summary, tabindex, target, text, title, type, usemap, valign, value, valuetype, vlink, vspace, width, xml:lang, xml:space und xmlns.
Edit v1.600 from 2009-01-20 to 2009-09-12 by TSc

Die Grundstruktur dieses Standards

In diesem Beispiel wurden die Quelltext-bestandteile farblich eingeteilt, damit die Beschreibungen zu diesen Bestandteilen zugeordnet werden können. Dieses Beispiel eignet sich optimal als Vorlage für ein neues HTML-Dokument nach dem XHTML 1.0 Traditionell Standard. Um ein Dokument nach diesem Standard zu erstellen, benötigt es als MINIMUM folgende Struktur:

<!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN"
  "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd">

<html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml" lang="de" xml:lang="de">
 <head>
  <title></title>
  </head>
 <body>
  </body>
 </html>

Nur so erkennen Validatoren/Parser (eventuell auch Browser) das Dokument nach diesem Standard.

  • Die ersten 2 Zeilen sollte man auf keinen Fall ändern, diese geben Auskunft, welcher Standard für dieses Dokument gültig ist. Sobald man diese DTD in irgendeiner Form ändert, kann es passieren, das dieses HTML-Dokument nicht mehr nach dem hier genannten Standard arbeitet.
  • Wie bei allen anderen Standards gibt man üblicherweiße das Wurzelelement html an. Zusätzlich sollte man bei diesem Standard noch 3 Attribute verwenden. xmlns sagt etwas über den verwendeten XML-Standard aus. Den Wert dieses Attributes sollte man nicht ändern, da eventuelle XML-Parser dieses Dokument nicht als XML erkennen würden. Das Attribut lang, sowie xml:lang sagt etwas über die Sprache der Seite aus. Damit Suchmaschinen besser mit den Inhalten umgehen können, sollte man hier das entsprechende Länderkürzel angeben. In unserem Falle wäre es somit de
  • Wie jedes HTML-Dokument benötigen auch welche nach diesem Standard das head-Element. Dort werden Informationen zur Seite definiert, Scripte geladen, oder wie hier der Seitentitel. Kurz und Knapp: head ist Pflicht, auch wenn er nichts enthält, muss er da sein.
  • Mit title legt man fest, wie der Name der Seite lautet. Auch dieser Tag ist Pflicht, muss (verwirrend?) jedoch kein Seitentitel enthalten. Das heißt, man muss den Tag setzen, jedoch muss er kein Inhalt haben. Ein HTML-Validator gibt sich damit meist zufrieden.
  • Damit man überhaupt etwas sehen kann, benutzt man body. Dort schreibt man alles hinein, was man im Browser sehen möchte. So wie die Elemente davor ist auch dieses Pflicht und auch dieses Element muss keinen Inhalt haben.
Edit v1.600 from 2009-01-20 to 2009-09-12 by TSc

Beschreibung spezieller Begriffe

Element = Damit ist ein komplettes HTML-Element gemeint.
Bsp: <a>text</a>
sowie auch <img/>
Tag = Tags ([tæg] gesprochen: täck, oder teck) sind die Bestandteile eines HTML-Elements, also das was ein Element einleitet und auch das, was es beendet.
Bsp: <a> = öffnender Tag;
</a> = schließender Tag sowie
<img/> = weggelassener Tag.
Attribut = Attribute stellen das Element ein, also man legt fest, wie sich ein Element Verhalten soll. Attribute dürfen nicht im schließenden Tag enthalten sein.
Bsp: <a href="/domain.de">Link</a>;
<img src="/bild.jpg" alt="bild"/>
Omitted = Bedeutet soviel wie weggelassen, ausgelassen und damit sind in Prinzip HTML-Elemente gemeint, welche keinen schließenden Tag enthalten.
deprecated = Bedeutet, das das entsprechende Element als veraltet eingestuft wurde und daher nicht mehr verwendet werden sollte.
Edit v1.600 from 2008-04-07 to 2009-09-12 by TSc

HTML-Tags

<TAG> Exampletag (Beispiel-Tag)
Dies ist ein Beispieltag und dient als Hilfe, um diese Referenz zu verstehen. Der hellblaue Text beschreibt die jeweiligen Punkte und ist beim jeweiligen Tag selber nicht enthalten. Tags oder Attribute, welche mit einer eckigen Klammer [, ] versehen sind, gelten als optional, d.h. Man muss diesen Tag oder das Attribut nicht anwenden.
Beschreibung: Hier wird der entsprechende Tag beschrieben. Hier wird auch genannt, welche Besonderheiten der Tag hat, oder wie sich der Tag abweichend vom Standard enthält. (Kein Browser geht vollständig nach dem Standard)
Code: Hier findet man einen präformatierten Quelltext, der als Beispiel für diesen Tag verwendet wird. Das Beispiel wird in der nächsten Zeile dieser Tabelle ausgeführt.
Beispiel: Hier kommt der unformatierte Quellcode hinein, der eine Zeile darüber genannt wurde.
Attribute: Hier werden alle Attribute aufgelistet, welche für dieses Element erlaubt sind. Optionale Attribute sind durch eckige Klammern eingerahmt.
Abhängigkeiten: Die Abhängigkeiten beschreiben, welche Elemente dieser Tag vorraussetzt, oder in welche Elemente dieser Tag verschachtelt werden muss. Beispiele:

Wurzel > Stamm > Krone würde bedeuten, wenn wir Krone benutzen wollen, dann muss die Krone im Stamm enthalten sein und der Stamm in der Wurzel, also
<wurzel> <stamm> <krone/> </stamm> </wurzel>

Krone > Ast1 - Ast2 würde bedeuten, das die Krone 2 Äste enthält,
also
<krone> <ast1/> <ast2/> </krone>

Die Abhängigkeiten benutzen also folgende Operatoren:
> linkes Element beinhaltet rechtes Element
- linkes Element ist in selber Ebene wie rechtes Element
| linkes Element oder rechtes Element
& linkes Element und rechtes Element
Eigenschaften:
Anzeige: Beschreibt das Verhalten bei der Anzeige des Elements im Browser. Jedes Element hat nur jeweils einen dieser Anzeigetypen. Der Anzeigetyp kann per CSS bei jedem Tag beliebig verändert werden.
none Solche Elemente werden überhaupt nicht dargestellt. Sie dienen nur als Informationen für Browser, Entwickler und Suchmaschinen.
inline Inline-Elemente erzeugen keine neue Zeile im Textfluß und werden in der Regel nebeneinander dargestellt. Bei Übergröße wird jedoch automatisch umgebrochen.
block Block-Elemente haben definierbare Höhe und Breite, Innen und Außen -Abstände und erzeugen eine neue Zeile im Textfluß. Mehrere Block-Elemente werden in der Regel untereinander dargestellt.
inline-block Eine Mischung aus Inline und Block. Man kann diesem Element eine Höhe und Breite geben. Es erzeugt keinen Zeileumbruch und hält sich am Textfluß.
list-item Erzeugt einen Absatz und hat ein Aufzählungszeichen.
run-in Das Element bekommt den Anzeigetyp abhängig vom Inhalt.
inline-table Das Element wird als Tabelle dargestellt, die keinen Umbruch erzeugt. (entspr. <inline-table>)
table Darstellung als Tabelle (entspr. Block-Element). (entspr. <table>)
table-caption Darstellung als Tabellenüberschrift. (entspr. <caption>)
table-cell Darstellung als Tabellenzelle. (entspr. <th>/<td>)
table-column Darstellung als Tabellenspalte. (entspr. <col>)
table-columns-group Darstellung als Tabellen-Spaltengruppe. (entspr. <colgroup>)
table-footer-group Darstellung als Tabellen-Fußzeilen-Gruppe. (entspr. <tfoot>)
table-header-group Darstellung als Tabellen-Kopfzeilen-Gruppe. (entspr. <thead>)
table-row Darstellung als Tabellen-Zeile. (entspr. <tr>)
table-row-group Darstellung als Tabellen-Zeilen. (entspr. <tbody>)
Schreibweise: Es gibt 2 Arten der Schreibweise. Die 1. (regular) wäre für normale HTML-Elemente, die etwas umschließen und 2. (omitted) für Elemente, welche keinen Inhalt umschließen (hr, br, meta, img, ...). Für die Schreibweise der Elemente gilt folgende Regelung:
regular Diese Elemente bestehen aus einem Öffnen-Tag und Schließen-Tag, also z.B.: <tag>irgendeininhalt</tag>
omitted Diese Elemente bestehen nur aus einem Öffnen-Tag und keinem Schließen-Tag, also z.B.: <img>irgendeininhalt</img> wäre Falsch! Richtig wäre es folgendermaßen: <img/> Statts eines Schließen-Tags schreibt man nun im Öffnen-Tag ein / (Slash) vor dem > (größer als).
Verschachtelung: Hier stehen jene Elemente drin, welche das betreffende Elemente enthalten darf. body darf beispielsweise (fast) alle Elemente enthalten, welche eine Ausgabe im Browser erzeugen alles was man sehen kann.

<a> Anchor (Anker)
Beschreibung: Verweise auf andere oder innerhalb einer Seite.
Code: <a href="#">TEXT</a>
Beispiel: TEXT
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > a
Eigenschaften:
Anzeige: inline
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<abbr> Abbreviation (Abkürzung)
Beschreibung: Eine Abkürzung erklären. Dieser Tag wird hauptsächlich mit dem title-attribut verwendet.
Code: <abbr title="Beispiel">Bsp.</abbr>
Beispiel: Bsp.
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > abbr
Eigenschaften:
Anzeige: inline
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<acronym> Acronym (Bezeichnung)
Beschreibung: Gleichwertige Bezeichnung anzeigen, d.H. wenn bei einer Abkürzung jeder Buchstabe ein Wort entspricht (=Akronym), benutzt man diesen Tag. So ist beispielsweise die Abkürzung Bsp. kein Akronym, sondern eine Abkürzung. Das Akronym wird hauptsächlich mit dem title-Attribut verwendet.
Code: <acronym title="Multipurpose Internet Mail Extensions">MIME</acronym>
Beispiel: MIME
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > acronym
Eigenschaften:
Anzeige: inline
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<address> Address (Authoreninformationen)
Beschreibung: Dieser Tag dient zum Beschreiben von Authoreninformationen (Wer, Wann, Wo, ...), wird jedoch kaum verwendet. Dieser Tag ist nicht für Straßenadressen oder ähnliches gedacht. Der Grund für den Namen address liegt daran, das E-Mail-Adressen auch als Authoreninfos gelten. Der Tag wird heutzutage kaum verwendet und dient in Prinzip als Reservation für eine besser geordnete Datenstrukturierung.
Code: <address>Hans Wurst, hans@wurst.de</address>
Beispiel:
Hans Wurst, hans@wurst.de
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > address
Eigenschaften:
Anzeige: block
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<applet> Applet (Java-Applet)
Beschreibung: Mit diesem Tag bindet man Java-Applets ein. Das Attribut code oder object muss mind. 1x vorhanden sein! Verwendet das Applet Parameter, dann sollte man vor jeglicher Verschachtelung im Tag die param-Tags setzen. Höhe und Breite sind Pflichtangaben!
Code: <applet width="150" height="150" code="Applet1.class"
        codebase="http://husvedvf.de/tmp">
 </applet>
Beispiel:
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > applet
Eigenschaften:
Anzeige: inline-block
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<area> Area (Bereich, Areal)
Beschreibung: Areale definieren Bereiche eines Bildes, die verlinkt werden können. Ein Areal muss sich innerhalb eines Map-Elements befinden und Map muss auf den Namen UND die ID verweißen (man muss immer beides angeben), die in dem Bild definiert wurde. In diesem Falle wurde das rote Rechteck im Bild als Areal definiert, d.H. nur das rote Rechteck fungiert als Link und ist anklickbar. Der blaue Rahmen drumherum wurde nicht als Bereich definiert und ist somit nicht anklickbar. Mit dieser Methode kann man beispielsweise ein fotografiertes Menue mit Links versehen, als ob dieses Menue als normaler Quellcode existiert.
Code: <img src="/images/stories/bibo/it/source/xhtml0c.png" alt="xhtml0c.png"
     usemap="#bereich"/>
<map id="bereich" name="bereich">
 <area shape="rect" coords="10,10,89,64" href="#" alt="#"
       title="Rotes Quadrat"/>
 </map>
Beispiel: xhtml0c.png #
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > img > map > area
Eigenschaften:
Anzeige: none
Schreibweise: omitted
Verschachtelung: -

<b> Bold (Fett)
Beschreibung: Text innerhalb dieses Elements wird Fett gedruckt.
Code: <b>fettgedruckter Text</b>
Beispiel: fettgedruckter Text
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > b
Eigenschaften:
Anzeige: inline
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<base> Base (Basis)
Beschreibung: Definiert eine Basis-URL, die dann in jedem relativen Link angehängt wird. Die Basis-URL selbst kann auch relativ sein.
Code: <base href="#" target="_self"/>
Beispiel: (Beispiel nicht darstellbar)
Attribute:
Abhängigkeiten: html > head > base
Eigenschaften:
Anzeige: none
Schreibweise: omitted
Verschachtelung: -

<basefont> Basefont (Basis-Schriftart)
Beschreibung: Mit basefont kann man festlegen, das sämtliche Texte nach diesem Tag so formatiert werden, wie es in den Attributen dieses Tags angegeben wird. Beachten Sie jedoch, das dieser Tag nicht mehr benutzt werden soll, da er als deprecated eingestuft wurde. Der Firefox beispielsweise ignoriert diesen Tag vollständig. Das Attribut size ist Pflicht!
Code: <basefont face="arial" size="1"/>
Beispiel: (Tag ist deprecated)
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > basefont
Eigenschaften:
Anzeige: none
Schreibweise: omitted
Verschachtelung: -

<bdo> Bi Directional Ordering (Textrichtung)
Beschreibung: Dieser Tag legt fest, in welche Richtung Text dargestellt wird. Dieser Tag wird benötigt, wenn man mehrere Sprachen auf einer Seite hat, die sich auch von der Leserichtung unterscheiden. So kann man z.B. japanischen Text von Links nach Rechts schreiben, bdo dreht ihn dann um. Das erspart einem das Umdenken, ob von Links nach Rechts oder umgekehrt.
Code: <bdo dir="rtl">A B C D E F</bdo>
Beispiel: A B C D E F
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > bdo
Eigenschaften:
Anzeige: inline
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<big> Big (Groß, Dick, Fett)
Beschreibung: Dieser Tag stellt den eingeschlossenen Text in einer höheren Schriftgröße dar. Wie groß der Unterschied ist, wird durch den Browser bestimmt. Wenn der Text bereits in maximaler Schriftgröße dargestellt wird, zeigt das Tag keinen Effekt.
Code: <big>Ich bin größer</big> als du!
Beispiel: Ich bin größer als du!
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > big
Eigenschaften:
Anzeige: inline
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<blockquote> Block-Quote (langes Zitat)
Beschreibung: Blockquote erlaubt mehrzeilige Zitate mit HTML-Code. Mit cite kann man die Quelle des Zitats angeben. In diesem Beispiel wird der Spendenaufruf von Wikipedia.de zitiert.
Code: <blockquote cite="http://wikipedia.de/">
 Helfen Sie uns dabei,
 das Wissen der Menschheit allen Menschen zugänglich zu machen:
 Spenden Sie für freies Wissen!
 </blockquote>
Beispiel:
Helfen Sie uns dabei, das Wissen der Menschheit allen Menschen zugänglich zu machen: Spenden Sie für freies Wissen!
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > blockquote
Eigenschaften:
Anzeige: block
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<body> Body (Körper)
Beschreibung: Mit body beschreibt man den darstellbaren Bereich einer Webseite.
Code: <body>...</body>
Beispiel: (Beispiel nicht darstellbar)
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body
Eigenschaften:
Anzeige: block
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<br> Break (Zeilenumbruch)
Beschreibung: Mit Break erzwingt man einen Zeilenumbruch, der den formatierten Inhalt (meistens Text) umbricht. Breaks werden auch benutzt, um Textumflüße zu beenden oder um 2 Blockelemente vertikal auseinander zu halten. Die Anwendungsmöglichkeiten sind bei Breaks enorm.
Code: Zeile 1<br/>Zeile 2
Beispiel: Zeile 1
Zeile 2
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > br
Eigenschaften:
Anzeige: block
Schreibweise: omitted
Verschachtelung: -

<button> Button (Schaltfläche)
Beschreibung: Buttons sind frei programmierbare Schaltflächen, d.h. man kann selbst bestimmen, welche Aktion durchgeführt werden soll. Die Aktionen werden hauptsächlich durch Javascript-Ereignisse realisiert. Die Bezeichnung eines Buttons kann Text sowohl wie auch ein Bild sein.
Code: <button onclick="alert('Aktion');">Klick mich</button>
Beispiel:
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > button
Eigenschaften:
Anzeige: inline
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<caption> Caption (erläuternde Überschrift)
Beschreibung: Caption dient als Überschrift-Tag für Tabellen. Caption darf nur einmal pro Tabelle vorkommen und muss vor colgroup definiert werden. Captions lassen sich mit CSS Formatieren.
Code: <table border="1">
 <caption>Überschrift</caption>
 <tr>
  <td>Zelle</td>
  </tr>
 </table>
Beispiel:
Überschrift
Zelle
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > table > caption
Eigenschaften:
Anzeige: table-caption
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<center> Center (Zentriert, Zentral)
Beschreibung: Der "center"-Tag ist ein Container für Inhalte, welche zentriert ausgegeben werden sollen. In Prinzip ist es ein Container wie der Tag div, nur das der Inhalt zentriert wird.
Code: <center>In der Mitte gibts ne Klippe</center>
Beispiel:
In der Mitte gibts ne Klippe
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > center
Eigenschaften:
Anzeige: block
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<cite> Cite (kurzes Zitat)
Beschreibung: Cite ist das Gegenstück zu "blockquote", also für kurze Zitate. Cite ist ein Inline-Element, aber HTML-Elemente innerhalb von Cite sind erlaubt.
Code: <cite>Veni Vidi Vici</cite>
Beispiel: Veni Vidi Vici
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > cite
Eigenschaften:
Anzeige: inline
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<code> Code (Computercode darstellen)
Beschreibung: Code wird dazu benutzt, um Quellcodes auf einer Webseite darzustellen. Der Quellcode kann mit weiteren HTML-Tags überarbeitet werden, um ihn ansehnlicher zu machen. Klarer Nachteil ist, das Sonderzeichen wie <, >, &, usw. durch HTML-Entities ersetzt werden müssen, da der Browser diese als HTML-Code interpretieren würde. Dieser Tag ignoriert außerdem Zeilenumbrüche im Quelltext.
Code: <code><?php print "Hallo   Welt"; ?></code>
Beispiel: <?php print "Hallo Welt"; ?>
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > code
Eigenschaften:
Anzeige: inline
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<col> Column (Spalte)
Beschreibung: Mit Col kann man Tabellenspalten Vorformatieren, das heißt, das Browser, die Col unterstützen zuerst die Tabellenstruktur laden, statts Zelle für Zelle. Das hat den Vorteil das man die Tabelle schon sehen kann, bevor die Inhalte der Zellen geladen wurde. Ein weiterer Vorteil ist, das man die Zellen spaltenweise Formatieren kann. Leider werden Col's nicht von jedem Browser vollständig unterstützt. In diesem Beispiel formatiert das erste Col die Hintergrundfarbe der 1. Spalte auf Hellblau und das zweite Col die Hintergrundfarbe der 2. Spalte auf Grau (Silver). Col ist abhängig von "colgroup".
Code: <table border="1">
 <colgroup>
  <col style="background-color:lightblue;"/>
  <col style="background-color:silver;"/>
  </colgroup>
 <tr>
  <td>Zelle 1 in Reihe 1</td>
  <td>Zelle 2 in Reihe 1</td>
  </tr>
 <tr>
  <td>Zelle 1 in Reihe 2</td>
  <td>Zelle 2 in Reihe 2</td>
  </tr>
 </table>
Beispiel:
Zelle 1 in Reihe 1 Zelle 2 in Reihe 1
Zelle 1 in Reihe 2 Zelle 2 in Reihe 2
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > table > colgroup > col
Eigenschaften:
Anzeige: table-column
Schreibweise: omitted
Verschachtelung: -

<colgroup> Column Group (Spaltengruppe)
Beschreibung: Mit Colgroup gibt man den Browser die Anweisung, die Tabelle Spaltenweise zu formatieren. Attribute in Colgroup formatieren dabei alle Spalten einer Tabelle. Erst die col-Elemente innerhalb von Colgroup formatieren Spaltenweise. Auch hier gilt zu beachten, dass Colgroup nicht von jedem Browser vollständig unterstützt wird.
Code: <table border="1">
 <colgroup style="background-color:blue;">
  <col/>
  <col/>
  </colgroup>
 <tr>
  <td>Zelle 1 in Reihe 1</td>
  <td>Zelle 2 in Reihe 1</td>
  </tr>
 <tr>
  <td>Zelle 1 in Reihe 2</td>
  <td>Zelle 2 in Reihe 2</td>
  </tr>
 </table>
Beispiel:
Zelle 1 in Reihe 1 Zelle 2 in Reihe 1
Zelle 1 in Reihe 2 Zelle 2 in Reihe 2
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > table > colgroup
Eigenschaften:
Anzeige: table-columns-group
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<dd> Definition Description (Definitionsbeschreibung)
Beschreibung: Wie sich aus dem Namen schon deuten lässt, dd ist die Beschreibung zu einem definierten Begriff. Wichtig ist das sich dd innerhalb von dl befindet. Eine Ordered/Uniformed-Liste (ol/ul) ist als Ersatz zu dd auch möglich.
Code: <dl>
 <dt>SIP</dt>
 <dd>
  Protokol was von VoIP-Spezialisten verwendet wird,
  um VoIP-Zugänge anzubieten.
  </dd>

 </dl>
Beispiel:
SIP
Protokol was von VoIP-Spezialisten verwendet wird, um VoIP-Zugänge anzubieten.
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > dl > dd
Eigenschaften:
Anzeige: list-item
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<del> Delete (Text als gelöscht Kennzeichnen)
Beschreibung: Del wird dazu verwendet, schnell, einfach und komfortabel Text als "ungültig" zu markieren. Standardmäßig streichen die Browser den Text in diesem Tag einfach nur durch. del darf nicht mit ins kombiniert werden.
Code: <del>Durchgestrichen</del>
Beispiel: Durchgestrichen
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > del
Eigenschaften:
Anzeige: inline
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<dfn> Definition (Instanz-Definition)
Beschreibung: Das dfn-Tag stellt eine Definition dar und weist den Browser an, einen Italicschnitt für den eingeschlossenen Begriff zu benutzen. Das erste Auftreten eines Begriffs kursiv zu setzen stellt eine gängige Praxis im Ingenieurwesen, in der Forschung und technischen Veröffentlichungen dar.
Code: <dfn>HTML</dfn> ...steht für Hypertext Markup Language...
Beispiel: HTML ...steht für Hypertext Markup Language...
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > dfn
Eigenschaften:
Anzeige: inline
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<dir> Directory (Verzeichnis)
Beschreibung: Mit diesem Tag definiert man Ordnerstrukturen, jedoch wurde dieser Tag als deprecated eingestuft, da das Verhalten mit dem ul-Tag identisch ist.
Code: <dir>
 <li>Ordner 1</li>
 <li>Ordner 2</li>
 </dir>
Beispiel: (Tag ist deprecated)
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > dir
Eigenschaften:
Anzeige: block
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<div> Division (Container, Allgemeines Block-Element)
Beschreibung: Das div-Tag ist ein Container für weitere Elemente. Man benutzt div, um eine Sammlung von Elementen zu gruppieren oder um Layouts für Webseiten zu erstellen. div eignet sich wunderbar, um Inhalte frei zu positionieren und sogar als Ersatz für Tabellenzellen zu dienen, solange es der Browser auch unterstützt.
Code: <div style="border:1px solid black;padding:5px;">
 Ich bin der Inhalt eines Containers mit Rahmen und
 einem Innenabstand von 5 Pixeln!
 </div>
Beispiel:
Ich bin der Inhalt eines Containers mit Rahmen und einem Innenabstand von 5 Pixeln!
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > div
Eigenschaften:
Anzeige: block
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<dl> Definition List (Definitionsliste)
Beschreibung: Wie sich aus dem Namen schon deuten lässt, dl ist die Anweisung, eine Definitionsliste darzustellen.
Code: <dl>
 <dt>SIP</dt>
 <dd>
  Protokol was von VoIP-Spezialisten verwendet wird,
  um VoIP-Zugänge anzubieten.
  </dd>
 </dl>
Beispiel:
SIP
Protokol was von VoIP-Spezialisten verwendet wird, um VoIP-Zugänge anzubieten.
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > dl
Eigenschaften:
Anzeige: block
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<dt> Definition Tag (Definitionsbegriff)
Beschreibung: Mit dt legt man den zu definierenden Begriff fest.
Code: <dl>
 <dt>SIP</dt>
 <dd>
  Protokol was von VoIP-Spezialisten verwendet wird,
  um VoIP-Zugänge anzubieten.
  </dd>
 </dl>
Beispiel:
SIP
Protokol was von VoIP-Spezialisten verwendet wird, um VoIP-Zugänge anzubieten.
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > dl > dt
Eigenschaften:
Anzeige: block
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<em> Emphasizing (Betonung)
Beschreibung: Das em-Tag betont ein Wort oder einen Ausdruck, der in diesem em-Tags eingeschlossen ist. Die meisten Browser stellen den eingeschlossenen Text in einer kursiven Schrift dar, in der Sprachsynthese wird eingeschlossener Text betont ausgesprochen. Der Standard empfiehlt sogar, em statts den i-Tag zu verwenden!
Code: Heute ist ein <em>sch&ouml;ner</em> Tag
Beispiel: Heute ist ein schöner Tag
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > em
Eigenschaften:
Anzeige: inline
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<fieldset> Fieldset (Feldergruppe)
Beschreibung: Fieldset wird meistens verwendet, um Formularfelder, Legende und Zusammenfassung miteinander zu gruppieren. Die Darstellung des Fieldsets hängt jedoch vom Browser ab. Die meisten Browser stellen das Fieldset wie ein Rahmenobjekt in Windows dar (T_FRAME). In diesem Beispiel wurde das fieldset mit blauer Farbe versehen, damit man erkennt, worum es sich dabei handelt.
Code: <form action="#" method="post">
 <fieldset style="border:1px solid blue;">
  <legend>Anmeldung</legend>
  <label for="vorname">Vorname</label>
  <input id="vorname" type="text" value="Max"/>
  <label for="name">Name</label>
  <input id="name" type="text" value="Mustermann"/>
  </fieldset>
 </form>
Beispiel:
Anmeldung
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > fieldset
Eigenschaften:
Anzeige: block
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<font> Font (lokale Schrift)
Beschreibung: Mit font kann man Texte frei formatieren.
Code: <font color="#FF0000">Nudeln man auch essen warm!</font>
Beispiel: Nudeln man auch essen warm!
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > font
Eigenschaften:
Anzeige: inline
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<form> Formular (Formular)
Beschreibung: Das form-Tag wird für Formulare verwendet. Dieser Tag selber ist nicht sichtbar, er fasst die Eingabeelemente für ein Ziel zusammen und legt die Eigenschaften des Formulars fest. Bei einem Formular muss immer mindestens das Attribut action angegeben werden. In diesem Attribut stellt man ein, wohin die Formulardaten gesendet werden. In diesem Beispiel gibt es nur einen Absenden-Knopf, der die Formulardaten an die selbe Seite schickt (Deswegen action="#").
Code: <form action="#">
 <input type="submit" value="Absenden"/>
 </form>
Beispiel:
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > form
Eigenschaften:
Anzeige: block
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<h1> Headline 1 (Überschrift Größe 1)
Beschreibung: Der h1-Tag stellt den eingeschlossenen Text als Überschrift dar. Hierbei handelt es sich um Schriftgröße 1 (Die größte Überschrift).
Code: <h1>Das Internet</h1>
Beispiel:

Das Internet

Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > h1
Eigenschaften:
Anzeige: block
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<h2> Headline 2 (Überschrift Größe 2)
Beschreibung: Der h2-Tag stellt den eingeschlossenen Text als Überschrift dar. Hierbei handelt es sich um Schriftgröße 2 (Die zweitgrößte Überschrift).
Code: <h2>Das Internet</h2>
Beispiel:

Das Internet

Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > h2
Eigenschaften:
Anzeige: block
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<h3> Headline 3 (Überschrift Größe 3)
Beschreibung: Der h3-Tag stellt den eingeschlossenen Text als Überschrift dar. Hierbei handelt es sich um Schriftgröße 3 (Überschrift größerer Schriftgröße).
Code: <h3>Das Internet</h3>
Beispiel:

Das Internet

Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > h3
Eigenschaften:
Anzeige: block
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<h4> Headline 4 (Überschrift Größe 4)
Beschreibung: Der h4-Tag stellt den eingeschlossenen Text als Überschrift dar. Hierbei handelt es sich um Schriftgröße 4 (Überschrift kleinerer Schriftgröße).
Code: <h4>Das Internet</h4>
Beispiel:

Das Internet

Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > h4
Eigenschaften:
Anzeige: block
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<h5> Headline 5 (Überschrift Größe 5)
Beschreibung: Der h5-Tag stellt den eingeschlossenen Text als Überschrift dar. Hierbei handelt es sich um Schriftgröße 5 (Die zweitkleinste Überschrift).
Code: <h5>Das Internet</h5>
Beispiel:
Das Internet
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > h5
Eigenschaften:
Anzeige: block
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<h6> Headline 6 (Überschrift Größe 6)
Beschreibung: Der h6-Tag stellt den eingeschlossenen Text als Überschrift dar. Hierbei handelt es sich um Schriftgröße 6 (Die kleinste Überschrift).
Code: <h6>Das Internet</h6>
Beispiel:
Das Internet
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > h6
Eigenschaften:
Anzeige: block
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<head> Head (Dokument-Kopf)
Beschreibung: Mit head wird der Kopfbereich einer HTML-Seite definiert. Dort befinden sich Metadaten, Stylesheets, Javascripts, Seitentitel und vieles mehr. Der head-Tag ist ein nicht sichtbares Element und muss IMMER direkt nach dem html-Tag definiert werden.
Code: <html>
 <head>
  <title></title>
  </head>
 <body>
  ...
  </body>
 </html>
Beispiel: (Beispiel nicht darstellbar)
Attribute:
Abhängigkeiten: html > head
Eigenschaften:
Anzeige: none
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<hr> Horizontal Ruler (horizontale Linie)
Beschreibung: hr ist eine horizontale Linie. Sie erstreckt sich (sofern nicht verändert) immer auf 100% Breite. hr-Tags werden meist dort benutzt, wo eine optische Trennung von 2 verschiedenen Inhalten notwendig ist.
Code: oben<hr/>unten
Beispiel: oben
unten
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > hr
Eigenschaften:
Anzeige: block
Schreibweise: omitted
Verschachtelung: -

<html> Root (Dokument-Root)
Beschreibung: Das wichtigste Tag überhaupt. Mit dem html-Tag gibt man bekannt, das es sich um ein HTML-Dokument handelt. Internetbrowser arbeiten zwar auch ohne diesen Tag weiter, jedoch funktionieren viele Sachen nicht so, wie es sein sollte. Dieser Tag ist das sogenannte root (Wurzel). Innerhalb dieses Tags werden dann alle anderen Tags verschachtelt. Der html-Tag muss IMMER angegeben werden (ausgenommen dynamische Seiten) und es darf sich bis auf DTD und Kommentaren nichts ausserhalb dieses Tags befinden. Wer bereits HTML verwendet und diesen Tag noch nicht kennt, kann nochmal beim Urschleim anfangen.
Code: <html>
 <head>
  </head>
 <body>
  ...
  </body>
 </html>
Beispiel: (Beispiel nicht darstellbar)
Attribute:
Abhängigkeiten: html
Eigenschaften:
Anzeige: block
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<i> Italic (Kursiv)
Beschreibung: Schreibt eingeschlossenen Text kursiv.
Code: Veni <i>Vedi</i> Vici
Beispiel: Veni Vedi Vici
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > i
Eigenschaften:
Anzeige: inline
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<iframe> Inline Frame (Eingebettetes Frame)
Beschreibung: Dieser Tag ist der direkte Nachfolger von Frames. Es ist nicht mehr notwendig, aufwendige Framesets zu definieren, damit man die Inhalte einer Seite aufteilen kann, sondern mit iframe kann man direkt auf der Seite einen Rahmen definieren, welcher den Inhalt einer anderen Datei lädt. Das iframe verhällt sich dabei wie ein img-Element, d.h. Postitionierungen sind auch im Textfluß möglich. Nachteil: Man kann den MIME-Typ des Ziels nicht angeben.
Code: <iframe src="/images/stories/bibo/it/source/xhtml.htm"></iframe>
Beispiel:
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > iframe
Eigenschaften:
Anzeige: inline-block
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<img> Image (Bild)
Beschreibung: Mit diesem Tag kann man Bilder in das HTML-Dokument einbinden.
Code: <img src="/images/stories/bibo/it/source/xhtml0c.png" alt="xhtml0c.png"/>
Beispiel: xhtml0c.png
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > img
Eigenschaften:
Anzeige: inline-block
Schreibweise: omitted
Verschachtelung: -

<input> Input (Eingabe)
Beschreibung: Der input-Tag ermöglicht das Annehmen von Benutzereingaben. Dieser Tag wird vor allem bei Formularen verwendet und ist sehr flexibel. Das type-Attribut sollte man Stets angeben, es legt fest, um welche Art Eingabefeld es sich handelt. (Check, Radio, Text, Button, ...)
Code: <input type="text" name="eingabe" value="daten"/>
Beispiel:
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > input
Eigenschaften:
Anzeige: inline-block
Schreibweise: omitted
Verschachtelung: -

<ins> Insert (Einfügen)
Beschreibung: Den ins-Tag kann man als Gegenstück zu dem del-Tag sehen. Wo der del-Tag durchstreicht, tut ins unterstreichen. Das kennt man z.B. von Formularen oder Fragebögen. Das bicht zutreffende wird durchgestrichen, das zutreffende unterstrichen.
Code: <ins>Hier bin ich richtig!</ins>
Beispiel: Hier bin ich richtig!
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > ins
Eigenschaften:
Anzeige: inline
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<isindex> indexed content (indizierter Inhalt)
Beschreibung: Dieser Tag bietet ein Eingabefeld an, welches den Inhalt als Querystring an die URL anhängt. Das wurde beispielsweise bei lokalen Suchfunktionen, oder als Springe zu...-Navigation verwendet. Heutzutage sollte man dieses Element nicht mehr verwenden, da es als deprecated eingestuft wurde. Außerdem kann fast jeder Browser in einer Seite suchen (STRG+F). Das Element funktioniert zwar noch richtig, wurde aber nur aus historischen Gründen diesem Standard beigefügt. (aus HTML 2.0)
Code: <isindex prompt="Suchbegriff:"/>
Beispiel:
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > isindex
Eigenschaften:
Anzeige: inline
Schreibweise: omitted
Verschachtelung: -

<kbd> Keyboard (Tastatur ~Benutzereingaben)
Beschreibung: Der kbd-Tag dient zum Darstellen von Tasten und Tastenkombinationen. Dieser Tag wird jedoch nicht standardmäßig formatiert. Die meisten Anwender formatieren einen Rahmen drumherum, um den Besucher das Gefühl zu geben, man soll diese Taste(n) drücken.
Code: <kbd>STRG</kbd> + <kbd>ALT</kbd> + <kbd>ENTF</kbd>
Beispiel: STRG + ALT + ENTF
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > kbd
Eigenschaften:
Anzeige: inline
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<label> Label (Aufkleber)
Beschreibung: Der label-Tag wird meistens in Formularen mit fieldset verwendet. label dient als Bezeichner für eine Formulareingabe. Dieser Tag läßt sich auch zu einem beliebigen Element referenzieren. So springt der Textcursor beispielsweise Automatisch in das Eingabefeld, wenn man auf das entsprechende label klickt. Im label selber muss man mit dem for-Attribut die ID des gewünschten Elementes angeben. Das Element selber benötigt nur das id-Attribut. Label läßt sich auch außerhalb von Formularen oder fieldsets verwenden, jedoch würde das nicht viel Sinn machen. In diesem Beispiel wurden die labels blau eingerahmt.
Code: <form action="#" method="post">
 <fieldset>
 <legend>Anmeldung</legend>
  <label for="vorname1" style="border:1px solid blue;">Vorname</label>
  <input id="vorname1" type="text" value="Max"/>
  <label for="name1" style="border:1px solid blue;">Name</label>
  <input id="name1" type="text" value="Mustermann"/>
  </fieldset>
 </form>
Beispiel:
Anmeldung
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > label
Eigenschaften:
Anzeige: inline
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<legend> Legend (Beschriftung)
Beschreibung: Der legend-Tag dient als Überschrift im fieldset Der legend-Tag wurde in diesem Beispiel Blau eingerahmt.
Code: <form action="#" method="post">
 <fieldset>
  <legend style="border:1px solid blue;">Anmeldung</legend>
  <label for="vorname2">Vorname</label>
  <input id="vorname2" type="text" value="Max"/>
  <label for="name2">Name</label>
  <input id="name2" type="text" value="Mustermann"/>
  </fieldset>
 </form>
Beispiel:
Anmeldung
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > fieldset > legend
Eigenschaften:
Anzeige: inline
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<li> List (Listenelement)
Beschreibung: Der li-Tag stellt Listenelemente in uniformierten und ordinierten Listen dar. Dieser Tag ist nur in ol und ul erlaubt. Das Verschachteln von Listen in Listenelementen ist möglich, erfordert jedoch den vollen Überblick.
Code: <ul>
 <li>uniformierter Listeneintrag 1</li>
 <li>uniformierter Listeneintrag 2</li>
 </ul>
<ol>
 <li>ordinierter Listeneintrag 1</li>
 <li>ordinierter Listeneintrag 2</li>
 </ol>
Beispiel:
  • uniformierter Listeneintrag 1
  • uniformierter Listeneintrag 2
  1. ordinierter Listeneintrag 1
  2. ordinierter Listeneintrag 2
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > (ol oder ul) > li
Eigenschaften:
Anzeige: list-item
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<map> Map (Karte)
Beschreibung: Mit diesem Tag gruppiert man mehrere Areale eines Bildes. Der map-Tag benötigt einen Bezeichner, damit man dem Bild sagen kann, welche map verwendet werden soll. Die map muss auch mind. ein area definiert haben.
Code: <img src="/images/stories/bibo/it/source/xhtml0c.png" alt="xhtml0c.png"
     usemap="#bereich1"/>
<map id="bereich1" name="bereich1">
 <area shape="rect" coords="10,10,89,64" href="#" alt="#"
       title="Rotes Quadrat"/>
 </map>
Beispiel: xhtml0c.png #
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > img > map
Eigenschaften:
Anzeige: none
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<menu> Menu (Menü)
Beschreibung: Mit diesem Tag definiert man Menüstrukturen, jedoch wurde dieser Tag als deprecated eingestuft, da das Verhalten mit dem "ul"-Tag identisch ist.
Code: <menu>
 <li>Menüpunkt 1</li>
 <li>Menüpunkt 2</li>
 </menu>
Beispiel: (Tag ist deprecated)
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > menu
Eigenschaften:
Anzeige: block
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<meta> Meta (Metadaten)
Beschreibung: Mit dem meta-Tag speichert man Hintergrundinformationen zu einer HTML-Seite. Metadaten werden im HTML-Kopf definiert und sind auf der Seite nicht sichtbar. Sie dienen nur als Info für Suchmaschinen, Robots, Programmierer, usw. Man kann auch eigene Metadaten erfinden, sofern man sich an die Spezifikation hält. In diesem Beispiel definieren Wir den Editor, welcher für die Entwicklung dieser Seite verwendet wurde.
Code: <meta name="generator" content="Sandbox"/>
Beispiel: (Beispiel nicht darstellbar)
Attribute: content
Abhängigkeiten: html > head > meta
Eigenschaften:
Anzeige: none
Schreibweise: omitted
Verschachtelung: -

<noframes> No Frames (Keine Rahmen)
Beschreibung: Definiert einen Bereich, der nur angezeigt wird, wenn keine Frames auf diesem Browser möglich/aktiviert sind und somit nicht angezeigt werden können. Mit noframes können Sie, beispielsweise den Anwender darauf hinweisen, das Frames auf dem entsprechenden Browser nicht funktionieren. Für intensive Arbeit mit Frames ist dieser Tag unabdenkbar. Dieser Tag muss einen Wert enthalten und erlaubt die im body verwendbaren Tags. Hinweis: noframes darf nicht verschachtelt werden, d.h. noframes ist nur direkt im body erlaubt. Aus diesem Grund ist das Beispiel hier nicht darstellbar.
Code: <noframes>
 Ich werde dargestellt,
 wenn Frames auf diesen Browser nicht funktionieren,
 oder abgeschaltet sind!
 </noframes>
Beispiel: (Beispiel nicht darstellbar!)
Attribute: content
Abhängigkeiten: html > head > noframes
Eigenschaften:
Anzeige: block
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<noscript> Noscript (Kein Script)
Beschreibung: Definiert einen Bereich, der nur angezeigt wird, wenn keine Scriptsprache zu einem Script verfügbar ist und somit nicht ausgeführt werden kann. Das passiert beispielsweise, wenn der Browser beim Clienten eine Scriptsprache ausgeschaltet hat, oder der Browser diese Sprache nicht kennt. Mit noscript können Sie, beispielsweise den Anwender darauf hinweisen, das die Scripts nicht funktionieren. Für intensive Arbeit mit Javascript ist dieser Tag unabdenkbar. Dieser Tag muss einen Wert enthalten und erlaubt die im body verwendbaren Tags. Ist Javascript bei ihnen aktiviert, wird im Beispiel Script-Sprache verfügbar! angezeigt, ansonsten Script-Sprache nicht verfügbar!.
Code: <script type="text/javascript">
 document.write("Script-Sprache verfügbar!");
 </script>
<noscript>Script-Sprache nicht verfügbar!</noscript>
Beispiel:
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > noscript
Eigenschaften:
Anzeige: inline
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<object> Object (Objekt)
Beschreibung: Dient zum Einbetten beliebiger Datenquellen oder Datendateien in HTML. Der Tag stellt somit eine Art Universal-Tag dar. Das Problem ist jedoch, das durch die Vielfalt der Daten und Schnittstellen dieser Tag auf jedem Browser anderst funktionieren kann. So funktioniert in diesem Beispiel das Objekt beim Internet-Explorer nicht, da einfache Bilder bereits mit dem img-Tag auskommen. Andere Browser hingegen stellen das Objekt als normales Bild dar. Man sollte möglichst immer den MIME-Typ des Objektes angeben.
Code: <object data="images/stories/bibo/it/source/xhtml0c.png" type="image/png">
 </object>
Beispiel:
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > object
Eigenschaften:
Anzeige: inline-block
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<ol> Ordered List (ordinierte Liste)
Beschreibung: Erstellt eine durchnummerierte Liste. Das Aussehen der Listenpunkte kann mittels type verändert werden. Dieser Tag muss mindestens einen Listenpunkt enthalten.
Code: <ol>
 <li>ordinierter Listeneintrag 1</li>
 <li>ordinierter Listeneintrag 2</li>
 </ol>
Beispiel:
  1. ordinierter Listeneintrag 1
  2. ordinierter Listeneintrag 2
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > ol
Eigenschaften:
Anzeige: block
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<optgroup> Options Group (Optionsgruppe)
Beschreibung: Mit diesem Tag kann man Optionen einer Auswahlliste gruppieren. Jede Optionsgruppe muss mind. eine Option enthalten. Der Name der Gruppe wird mittels dem Attribut label festgelegt.
Code: <select>
 <optgroup label="Gruppe 1">
  <option>Mitglied 1</option>
  <option>Mitglied 2</option>
  <option>Mitglied 3</option>
  </optgroup>
 <optgroup label="Gruppe 2">
  <option>Mitglied 1</option>
  <option>Mitglied 2</option>
  <option>Mitglied 3</option>
  </optgroup>
 </select>
Beispiel:
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > select > option > optgroup
Eigenschaften:
Anzeige: inline
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<option> Option (Option)
Beschreibung: Dieser Tag stellt die Auswahl einer Auswahlliste dar und ist vergleichbar mit einem Listenpunkt. Eine Option muss zwischen dem Öffnen- und Schließen Text enthalten, da dieser Text die Auwahl in einer Auswahlliste darstellt.
Code: <select>
 <option>1. Auswahl</option>
 <option>2. Auswahl</option>
 <option>3. Auswahl</option>
 </select>
Beispiel:
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > select > option
Eigenschaften:
Anzeige: inline
Schreibweise: regular
Verschachtelung: -

<p> Paragraph (Absatz)
Beschreibung: Mit diesem Tag definiert man Absätze. Ein Absatz darf nicht leer sein. Der Öffnen-Tag definiert den Anfang des Textblocks und der Schließen-Tag das Ende des Textblocks. Der Schließen-Tag definiert also nicht den Abstand zum nächsten HTML-Tag, sondern der ganze Absatz hat einen Außenabstand. Bitte beachten Sie, das dieser Tag nicht jedes beliebige Element enthalten darf. Häufige Verschachtelungsfehler passieren mit einem Absatz.
Code: <p>Hier beginnt ein Absatz, und hier ist er zu Ende.</p>
<p>Hier beginnt ein neuer Absatz, und hier ist er auch wieder zu Ende.</p>
Beispiel:

Hier beginnt ein Absatz, und hier ist er zu Ende.

Hier beginnt ein neuer Absatz, und hier ist er auch wieder zu Ende.

Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > p
Eigenschaften:
Anzeige: block
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<param> Parameter (Parameter)
Beschreibung: Dieser Tag definiert Parameter eines Objektes. Hinweis: Dieses Beispiel funktioniert nicht, deutet jedoch an, wie man diesen Tag verwendet. Beachten Sie außerdem, das jeder Browser auf dieses Objekt anderst reagiert.
Code: <object data="images/stories/bibo/it/source/xhtml0c.png" type="image/png">
 <param name="width" value="1000"/>
 <param name="height" value="1000"/>
 </object>
Beispiel:
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > object > param
Eigenschaften:
Anzeige: none
Schreibweise: omitted
Verschachtelung: -

<pre> Preformated (Vorformatiert)
Beschreibung: pre wird dazu benutzt, um strukturierte Texte auf einer Webseite so darzustellen, wie sie auch im Editor zu sehen sind. Der Text kann mit weiteren HTML-Tags überarbeitet werden, um ihn ansehnlicher zu machen. Klarer Nachteil ist, das Sonderzeichen wie <, >, &, usw. durch HTML-Entities ersetzt werden müssen, da der Browser diese als HTML-Code interpretieren würde. Dieser Tag beachtet außerdem alle Zeilenumbrüche, sowie nicht sichtbare Zeichen (Whitespaces) im Quelltext.
Code: <pre><?php print "Hallo   Welt"; ?></pre>
Beispiel:
<?php print "Hallo   Welt"; ?>
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > pre
Eigenschaften:
Anzeige: block
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<q> Quote (Zitat)
Beschreibung: Wird zum Zitieren oder Hervorheben verwendet. Beachten Sie, das es Unterschiede bei der Darstellung zwischen den Browsern gibt.
Code: <q>Was du heut nicht kannst besorgen, das hol dir Morgen!</q>
Beispiel: Was du heut nicht kannst besorgen, das hol dir Morgen!
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > q
Eigenschaften:
Anzeige: inline
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<s> Strike-Through (Durchstreichen)
Beschreibung: s wird dazu verwendet, schnell, einfach und komfortabel Text durchzustreichen. Man kann s als Gegenstück zu u betrachten und s ist identisch mit strike!
Code: Albert Einstein wurde am <s>16. Januar 1991</s> 14. März 1879 geboren!
Beispiel: Albert Einstein wurde am 16. Januar 1991 14. März 1879 geboren!
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > s
Eigenschaften:
Anzeige: inline
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<samp> Sample (Beispiel)
Beschreibung: Dieser Tag signalisiert, das der Inhalt ein Beispiel ist. Das Beispiel darf auch ein Quelltext, sowie die Ausgabe eines Programmes sein.
Code: Beispiel: <samp>1 + 1 = 2</samp>
Beispiel: Beispiel: 1 + 1 = 2
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > samp
Eigenschaften:
Anzeige: inline
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<script> Script (Script)
Beschreibung: Mit diesem Tag bindet man Scripte in ein HTML-Dokument ein. Der Tag darf sich innerhalb des head-Tags, oder innerhalb des body-Tags befinden. Das Attribut type muss immer angegeben werden, damit der Browser weiß, in welcher Sprache das Script interpretiert werden soll. Beachten Sie, das Scripte im head-Bereich keine Ausgaben zum HTML-Dokument machen dürfen. Bei Javascript würde das bedeuten, das beispielsweise document.write() dort nicht erlaubt ist.
Code: <script type="text/javascript">
 document.write("Hallo Welt!");
 </script>
Beispiel:
Attribute:
Abhängigkeiten: html > head > script oder html > body > script
Eigenschaften:
Anzeige: none
Schreibweise: regular
Verschachtelung: -

<select> Select (Auswahl)
Beschreibung: Mit diesem Tag definiert man eine Auswahl-Box für Formulare, oder Bedienelemente. Der select-Tag muss mindestens einen option-Tag enthalten. In diesem Beispiel wird eine Javascript-Aussage getroffen, wenn man die Auswahl ändert.
Code: <select onchange="javascript:alert(this.value+' ausgewählt!');">
 <option value="Rot">Rot</option>
 <option value="Grün">Grün</option>
 <option value="Blau">Blau</option>
 </select>
Beispiel:
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > select
Eigenschaften:
Anzeige: inline
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<small> Small (Klein, Dünn, Schmal)
Beschreibung: Dieser Tag stellt den eingeschlossenen Text in einer kleineren Schriftgröße dar. Wie groß der Unterschied ist, wird durch den Browser bestimmt. Wenn der Text bereits in minimalster Schriftgröße dargestellt wird, zeigt das Tag keinen Effekt.
Code: <small>Ich bin kleiner</small> als du!
Beispiel: Ich bin kleiner als du!
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > small
Eigenschaften:
Anzeige: inline
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<span> Span (Allgemeines Inline-Element)
Beschreibung: span ist ähnlich wie div eine Art Universal-Tag, jedoch für Inline-Elemente. In einem span dürfen beliebig viele weitere span's verschachtelt werden. In einem span-Tag dürfen sich nur Inline-Elemente befinden.
Code: Ein <span style="background-color:#000000; color:#FFFFFF;">invertiertes</span> Wort!
Beispiel: Ein invertiertes Wort!
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > span
Eigenschaften:
Anzeige: inline
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<strike> Strike-Through (Durchstreichen)
Beschreibung: strike wird dazu verwendet, schnell, einfach und komfortabel Text durchzustreichen. Man kann strike als Gegenstück zu u betrachten und strike ist identisch mit s!
Code: Albert Einstein wurde am <strike>16. Januar 1991</strike> 14. März 1879 geboren!
Beispiel: Albert Einstein wurde am 16. Januar 1991 14. März 1879 geboren!
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > strike
Eigenschaften:
Anzeige: inline
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<strong> Strong (Stark betont)
Beschreibung: Schreibt einen Text extra dick. Dieser Tag gilt als Steigerung zum em-Tag
Code: <strong>Supersizeme</strong>
Beispiel: Supersizeme
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > strong
Eigenschaften:
Anzeige: inline
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<style> Style (Stil)
Beschreibung: Um das Aussehen einer Seite zu ändern, benutzt man den Tag style. Der style-Tag muss sich innerhalb von head befinden. Es gibt 2 Möglichkeiten, Stilinformationen zu definieren.
  • Man Schreibt die Stilinformationen in den Tag hinein.
  • Man gibt per Attribut src eine CSS-Datei an.
Dieser Tag darf im head mehrmals vorkommen. Die nächste Stilinformation überschreibt stets die eventuell bereits vorhandenen Stilinformationen des Vorgängers.
Code: <style type="text/css" media="print">
 * {
  background-color:#FFFFFF;
  color:#000000;
  }
 </style>
Beispiel: (Beispiel nicht darstellbar)
Attribute:
Abhängigkeiten: html > head > style
Eigenschaften:
Anzeige: none
Schreibweise: regular
Verschachtelung: -

<sub> Sub (Tiefgestellt)
Beschreibung: Mit sub stellt man Text tiefgestellt dar. Dieser Tag wird oft für Mathematische Ausdrücke, oder chemische Formeln verwendet. In diesem Beispiel wird die Summenformel vom Propangas dargestellt.
Code: Propan = C<sub>3</sub>H<sub>8</sub>
Beispiel: Propan = C3H8
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > sub
Eigenschaften:
Anzeige: inline
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<sup> sup (Hochgestellt)
Beschreibung: Mit sub stellt man Text hochgestellt dar. Dieser Tag wird oft für Mathematische Ausdrücke, oder chemische Formeln verwendet. In diesem Beispiel sehen wir eine Exponentialgleichung.
Code: 8<sup>2</sup> = 64
Beispiel: 82 = 64
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > sup
Eigenschaften:
Anzeige: inline
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<table> Table (Tabelle)
Beschreibung: Ein sehr mächtiges und zugleich im Internet am häufigsten benutztes Tag ist table. Wie sich aus dem Namen schon vermuten läßt, ist dieser Tag für Tabellen gedacht. Mit diesem Tag definiert man eine Tabelle. table ist in Prinzip ein Container, der Reihen, Spalten und Zellen zusammenhält. Bei Verwendung dieses Tags muss man mind. eine Reihe tr mit mind. einer Zelle th/td definieren, da sonst diese Tabelle als unvollständig gelten würde. Es gibt 2 Arten von Tabellenstrukturen:
  • Die erste Methode arbeitet nur mit Reihe tr, darin Kopfzelle th und Datenzelle td.
  • Die zweite Methode setzt zusätzlich vorraus, die Tabelle in 3 Teile zu unterteilen, also Kopf thead, Fuß tfoot und Inhalt tbody. Die Reihenfolge der Gruppen muss eingehalten werden. In jeweils dieser Gruppen kann man mit tr die Zeilen, sowie darin mit th und td die Zellen definieren.
Die 1. Methode kann eigendlich immer verwendet werden, jedoch ist die 2. Methode die exaktere. In diesem Beispiel wurde die 2. Methode verwendet und das betreffende Element der Tabelle blau eingerahmt.
Code: <table style="border:1px solid blue;">
 <thead>
  <tr>
   <th>Kopfzelle 1</th>
   <th>Kopfzelle 2</th>
   </tr>
  <tr>
   <th>Kopfzelle 3</th>
   <th>Kopfzelle 4</th>
   </tr>
  </thead>
 <tfoot>
  <tr>
   <td>Fußzelle 1</td>
   <td>Fußzelle 2</td>
   </tr>
  <tr>
   <td>Fußzelle 3</td>
   <td>Fußzelle 4</td>
   </tr>
  </tfoot>
 <tbody>
  <tr>
   <td>Inhaltszelle 1</td>
   <td>Inhaltszelle 2</td>
   </tr>
  <tr>
   <td>Inhaltszelle 3</td>
   <td>Inhaltszelle 4</td>
   </tr>
  </tbody>
 </table>
Beispiel:
Kopfzelle 1 Kopfzelle 2
Kopfzelle 3 Kopfzelle 4
Fußzelle 1 Fußzelle 2
Fußzelle 3 Fußzelle 4
Inhaltszelle 1 Inhaltszelle 2
Inhaltszelle 3 Inhaltszelle 4
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > table
Eigenschaften:
Anzeige: table
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<tbody> Tablebody Section (Tabellenkörper-Abschnitt)
Beschreibung: Dieser Tag ist für die Gruppierung der Tabellendaten-Inhalte. tbody kommt als 3. und letzte Gruppe in die Tabellenstruktur. In diesem Beispiel wurde das betreffende Element der Tabelle blau eingerahmt.
Code: <table>
 <thead>
  <tr>
   <th>Kopfzelle 1</th>
   <th>Kopfzelle 2</th>
   </tr>
  <tr>
   <th>Kopfzelle 3</th>
   <th>Kopfzelle 4</th>
   </tr>
  </thead>
 <tfoot>
  <tr>
   <td>Fußzelle 1</td>
   <td>Fußzelle 2</td>
   </tr>
  <tr>
   <td>Fußzelle 3</td>
   <td>Fußzelle 4</td>
   </tr>
  </tfoot>
 <tbody style="border:1px solid blue;">
  <tr>
   <td>Inhaltszelle 1</td>
   <td>Inhaltszelle 2</td>
   </tr>
  <tr>
   <td>Inhaltszelle 3</td>
   <td>Inhaltszelle 4</td>
   </tr>
  </tbody>
 </table>
Beispiel:
Kopfzelle 1 Kopfzelle 2
Kopfzelle 3 Kopfzelle 4
Fußzelle 1 Fußzelle 2
Fußzelle 3 Fußzelle 4
Inhaltszelle 1 Inhaltszelle 2
Inhaltszelle 3 Inhaltszelle 4
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > table > thead - tfoot - tbody
Eigenschaften:
Anzeige: table-row-group
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<td> Tabledata Cell (Tabellenzelle)
Beschreibung: Dieser Tag beschreibt die Zellen einer Tabelle. In solch einer Zelle dürfen beliebig viele weitere HTML-Tags definiert werden. In diesem Beispiel wurde das betreffende Element der Tabelle blau eingerahmt.
Code: <table>
 <thead>
  <tr>
   <th>Kopfzelle 1</th>
   <th>Kopfzelle 2</th>
   </tr>
  <tr>
   <th>Kopfzelle 3</th>
   <th>Kopfzelle 4</th>
   </tr>
  </thead>
 <tfoot>
  <tr>
   <td style="border:1px solid blue;">Fußzelle 1</td>
   <td style="border:1px solid blue;">Fußzelle 2</td>
   </tr>
  <tr>
   <td style="border:1px solid blue;">Fußzelle 3</td>
   <td style="border:1px solid blue;">Fußzelle 4</td>
   </tr>
  </tfoot>
 <tbody>
  <tr>
   <td style="border:1px solid blue;">Inhaltszelle 1</td>
   <td style="border:1px solid blue;">Inhaltszelle 2</td>
   </tr>
  <tr>
   <td style="border:1px solid blue;">Inhaltszelle 3</td>
   <td style="border:1px solid blue;">Inhaltszelle 4</td>
   </tr>
  </tbody>
 </table>
Beispiel:
Kopfzelle 1 Kopfzelle 2
Kopfzelle 3 Kopfzelle 4
Fußzelle 1 Fußzelle 2
Fußzelle 3 Fußzelle 4
Inhaltszelle 1 Inhaltszelle 2
Inhaltszelle 3 Inhaltszelle 4
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > table > [ thead > | tfoot > | tbody > ] tr > td
Eigenschaften:
Anzeige: table-cell
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<textarea> Textarea (Textfeld)
Beschreibung: Mit diesem Tag stellt man ein Text-Eingabefeld zur Verfügung. Man verwendet textarea sehr gern in Formularen, oder für includierte Textdateien. Bei diesem Tag muss man immer die Höhe rows und Breite cols angeben.
Code: <textarea rows="2" cols="50">Beispieltext</textarea>
Beispiel:
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > textarea
Eigenschaften:
Anzeige: inline-block
Schreibweise: regular
Verschachtelung: -

<tfoot> Tablefoot Section (Tabellenfuß-Abschnitt)
Beschreibung: Dieser Tag ist für die Gruppierung der Fußzeile. "tfoot" kommt als 2. Gruppe in die Tabellenstruktur. In diesem Beispiel wurde das betreffende Element der Tabelle blau eingerahmt.
Code: <table>
 <thead>
  <tr>
   <th>Kopfzelle 1</th>
   <th>Kopfzelle 2</th>
   </tr>
  <tr>
   <th>Kopfzelle 3</th>
   <th>Kopfzelle 4</th>
   </tr>
  </thead>
 <tfoot style="border:1px solid blue;">
  <tr>
   <td>Fußzelle 1</td>
   <td>Fußzelle 2</td>
   </tr>
  <tr>
   <td>Fußzelle 3</td>
   <td>Fußzelle 4</td>
   </tr>
  </tfoot>
 <tbody>
  <tr>
   <td>Inhaltszelle 1</td>
   <td>Inhaltszelle 2</td>
   </tr>
  <tr>
   <td>Inhaltszelle 3</td>
   <td>Inhaltszelle 4</td>
   </tr>
  </tbody>
 </table>
Beispiel:
Kopfzelle 1 Kopfzelle 2
Kopfzelle 3 Kopfzelle 4
Fußzelle 1 Fußzelle 2
Fußzelle 3 Fußzelle 4
Inhaltszelle 1 Inhaltszelle 2
Inhaltszelle 3 Inhaltszelle 4
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > table > thead - tfoot
Eigenschaften:
Anzeige: table-footer-group
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<th> Tablehead Data Cell (Tabellenkopf-Zelle)
Beschreibung: Dieser Tag beschreibt die Zellen einer Tabelle, welche als Spaltenüberschrift gelten sollen. In diesem Beispiel wurde das betreffende Element der Tabelle blau eingerahmt.
Code: <table>
 <thead>
  <tr>
   <th style="border:1px solid blue;">Kopfzelle 1</th>
   <th style="border:1px solid blue;">Kopfzelle 2</th>
   </tr>
  <tr>
   <th style="border:1px solid blue;">Kopfzelle 3</th>
   <th style="border:1px solid blue;">Kopfzelle 4</th>
   </tr>
  </thead>
 <tfoot>
  <tr>
   <td>Fußzelle 1</td>
   <td>Fußzelle 2</td>
   </tr>
  <tr>
   <td>Fußzelle 3</td>
   <td>Fußzelle 4</td>
   </tr>
  </tfoot>
 <tbody>
  <tr>
   <td>Inhaltszelle 1</td>
   <td>Inhaltszelle 2</td>
   </tr>
  <tr>
   <td>Inhaltszelle 3</td>
   <td>Inhaltszelle 4</td>
   </tr>
  </tbody>
 </table>
Beispiel:
Kopfzelle 1 Kopfzelle 2
Kopfzelle 3 Kopfzelle 4
Fußzelle 1 Fußzelle 2
Fußzelle 3 Fußzelle 4
Inhaltszelle 1 Inhaltszelle 2
Inhaltszelle 3 Inhaltszelle 4
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > table > [ thead > | tfoot > | tbody > ] tr > th
Eigenschaften:
Anzeige: table-cell
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<thead> Tablehead Section (Tabellenkopf-Abschnitt)
Beschreibung: Dieser Tag ist für die Gruppierung der Kopfzeile. "thead" kommt als 1. Gruppe in die Tabellenstruktur. In diesem Beispiel wurde das betreffende Element der Tabelle blau eingerahmt.
Code: <table>
 <thead style="border:1px solid blue;">
  <tr>
   <th>Kopfzelle 1</th>
   <th>Kopfzelle 2</th>
   </tr>
  <tr>
   <th>Kopfzelle 3</th>
   <th>Kopfzelle 4</th>
   </tr>
  </thead>
 <tfoot>
  <tr>
   <td>Fußzelle 1</td>
   <td>Fußzelle 2</td>
   </tr>
  <tr>
   <td>Fußzelle 3</td>
   <td>Fußzelle 4</td>
   </tr>
  </tfoot>
 <tbody>
  <tr>
   <td>Inhaltszelle 1</td>
   <td>Inhaltszelle 2</td>
   </tr>
  <tr>
   <td>Inhaltszelle 3</td>
   <td>Inhaltszelle 4</td>
   </tr>
  </tbody>
 </table>
Beispiel:
Kopfzelle 1 Kopfzelle 2
Kopfzelle 3 Kopfzelle 4
Fußzelle 1 Fußzelle 2
Fußzelle 3 Fußzelle 4
Inhaltszelle 1 Inhaltszelle 2
Inhaltszelle 3 Inhaltszelle 4
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > table - thead
Eigenschaften:
Anzeige: table-header-group
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<title> Title (Titel)
Beschreibung: Dieser Tag befindet sich im HTML-Kopf und ist für den Titel einer HTML-Seite verantwortlich. Der Titel wird bei fast allen Browsern im Fensterkopf, oder bei Tabled-Browsing im Tab angezeigt. Jede HTML-Seite sollte einen Titel haben. title muss keinen Wert enthalten, der Tag darf jedoch nicht fehlen, da title zur Grundstruktur einer HTML-Seite gehört.
Code: ...
<head>
 ...
 <title>Seitentitel</title>
 ...
 </head>
...
Beispiel: (Beispiel nicht darstellbar)
Attribute:
Abhängigkeiten: html > head > title
Eigenschaften:
Anzeige: none
Schreibweise: regular
Verschachtelung: -

<tr> Tablerow (Tabellenreihe)
Beschreibung: Dieser Tag beschreibt die Reihe einer Tabelle. tr ist selber jedoch nicht sichtbar, sondern hällt nur die Zellen der Reihe zusammen. In diesem Beispiel wurde das betreffende Element der Tabelle blau eingerahmt.
Code: <table>
 <thead>
  <tr style="border:1px solid blue;">
   <th>Kopfzelle 1</th>
   <th>Kopfzelle 2</th>
   </tr>
  <tr style="border:1px solid blue;">
   <th>Kopfzelle 3</th>
   <th>Kopfzelle 4</th>
   </tr>
  </thead>
 <tfoot>
  <tr style="border:1px solid blue;">
   <td>Fußzelle 1</td>
   <td>Fußzelle 2</td>
   </tr>
  <tr style="border:1px solid blue;">
   <td>Fußzelle 3</td>
   <td>Fußzelle 4</td>
   </tr>
  </tfoot>
 <tbody>
  <tr style="border:1px solid blue;">
   <td>Inhaltszelle 1</td>
   <td>Inhaltszelle 2</td>
   </tr>
  <tr style="border:1px solid blue;">
   <td>Inhaltszelle 3</td>
   <td>Inhaltszelle 4</td>
   </tr>
  </tbody>
 </table>
Beispiel:
Kopfzelle 1 Kopfzelle 2
Kopfzelle 3 Kopfzelle 4
Fußzelle 1 Fußzelle 2
Fußzelle 3 Fußzelle 4
Inhaltszelle 1 Inhaltszelle 2
Inhaltszelle 3 Inhaltszelle 4
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > table > [ thead > | tfoot > | tbody > ] tr
Eigenschaften:
Anzeige: table-row
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<tt> Teletyper (dicktengleicher Text)
Beschreibung: Mit tt schreibt man dicktengleichen Text. Dieser Tag ist ähnlich zu pre, jedoch bricht tt bei Überlänge um und ignoriert mehrere Whitepsaces hintereinander.
Code: Multispace <tt>Monospace</tt> Multispace
Beispiel: Multispace Monospace Multispace
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > tt
Eigenschaften:
Anzeige: inline
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<u> Underline (Unterstreichen)
Beschreibung: u wird dazu verwendet, schnell, einfach und komfortabel Text zu unterstreichen. Man kann u als Gegenstück zu s und strike betrachten.
Code: Diese Aussage ist <u>nicht</u> gültig!
Beispiel: Diese Aussage ist nicht gültig!
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > u
Eigenschaften:
Anzeige: inline
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<ul> Uniform List (Uniformierte Liste)
Beschreibung: Erstellt eine Liste. Dieser Tag muss mindestens einen Listenpunkt enthalten.
Code: <ul>
 <li>1. Listenpunkt</li>
 <li>2. Listenpunkt</li>
 </ul>
Beispiel:
  • 1. Listenpunkt
  • 2. Listenpunkt
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > ul
Eigenschaften:
Anzeige: block
Schreibweise: regular
Verschachtelung:

<var> Variable (Variable)
Beschreibung: var ist so eine Art Platzhalter für dynamische Inhalte von Javascript. In diesem Beispiel wurde ein Tag mit dem Wert Bsp. gesetzt. Dieser Tag enthält das Titelattribut mit dem Wert: Beispiel Ein Javascript ließt nun den Titel dieses Tags aus und schreibt einen neuen var-Tag mit dem ausgelesenen Wert darunter. var ist keine Pflicht für Javascript, jedoch sollte man für dynamische Bereiche var verwenden, da es genau für diesen Zweck erfunden wurde.
Code: Abkürzung: <var id="var_tag" title="Beispiel">Bsp.</var>
<br/>
Voll ausgeschrieben:
<script type="text/javascript">
 var TAG_Id = document.getElementById("var_tag");
 document.write("<"+"var"+">"+TAG_Id.title+"<"+"\/"+"var"+ ">");
 </script>
Beispiel: Abkürzung: Bsp.
Voll ausgeschrieben:
Attribute:
Abhängigkeiten: html > body > var
Eigenschaften:
Anzeige: inline
Schreibweise: regular
Verschachtelung:
Edit v1.600 from 2009-01-27 to 2009-09-12 by TSc

Attribute

example (Beispiel-Attribut)
Dies ist ein Beispielattribut und dient als Hilfe, um diese Referenz zu verstehen. Der hellblaue Text beschreibt die jeweiligen Punkte und ist beim jeweiligen Attribut selber nicht enthalten.
Beschreibung: Hier wird das entsprechende Attribut beschrieben. Hier wird auch genannt, welche Besonderheiten das Attribut hat, oder wie sich das Attribut abweichend vom Standard verhält. (Kein Browser geht vollständig nach dem Standard)
mögliche Werte: Hier stehen sämtliche Werte drin, welche das jeweilige Attribut annehmen kann. Zudem gibt es reservierte Wörter (grundsätzlich alles in Großbuchstaben), welche einen bestimmten Datentyp beschreiben, der beim aktuellen Attribut-Wert gilt. Weiterhin kann es auch eine Wert-Auswahl geben, d.H. man darf nur einer dieser möglichen Werte anwenden. Solch eine Wert-Auswahl erkennt man anhand der Einklammerung, wobei die Werte durch einen senkrechten Strich getrennt werden. Ein einzelner eingeklammerter Wert würde bedeuten, das nur dieser Wert enthalten sein darf, oder garkeiner, sprich das Attribut wird nicht verwendet. (entspr. Boolean, bzw. Ein/Aus Schalter)
TEXT Das bedeutet, der Wert darf ein beliebiger Text sein. (Auch Leerzeichen, jedoch sollte man nicht umbrechen)
MIME Das bedeutet, der Wert muss einem MIME-Typ entsprechen, z.B. text/plain, oder application/octet-stream Bei manchen, Attributen sind auch sogenannte Wildcards erlaubt, dies wird jedoch beim entsprechenden Attribut erwähnt.
ZEICHEN Das bedeutet, der Wert darf nur ein einzelnes Zeichen sein.
ZAHL Das bedeutet, der Wert muss eine Ganzzahl sein.
ZEICHENSATZ Das bedeutet, der Wert muss ein Inhaltstyp zur Zeichencodierung sein. z.B. UTF-8, oder ISO-8859-1.
ZEICHENSATZ-LISTE Wie oben, nur kann man mehrere dieser Inhaltstypen angeben. In der Regel werden diese mit einem Leerzeichen, oder Komma getrennt.
URI Das bedeutet, der Wert muss eine URI-Adresse sein. Der Wert kann eine absolute oder relative Adresse sein. z.B. http://google.de, oder ./../../index.htm
URI-LISTE Wie oben, nur kann man mehrere dieser Adressen angeben. In der Regel werden diese mit einem Leerzeichen, oder Komma getrennt.
FARBE Das bedeutet, der Wert muss ein Farbwert sein. Es gibt 16 reservierte Farbwörter, oder man gibt manuell den Farbwert im hexadezimalen RGB-Farbschema #RRGGBB an. z.B. #00FF00 wäre das voll Grün.
black #000000 green #008000
silver #C0C0C0 lime #00FF00
gray #808080 olive #808000
white #FFFFFF yellow #FFFF00
maroon #800000 navy #000080
red #FF0000 blue #0000FF
purple #800080 teal #008080
fuchsia #FF00FF aqua #00FFFF
LAENGE Dies bedeutet, das eine Längenangabe in Form einer Ganzzahl angegeben wird. Die Ganzzahl bezieht sich auf px (Pixel). Außerdem ist es möglich eine relative Angabe zu machen, welche per Ganzzahl und einem zusätzlichen Prozentzeichen bewerkstelligt wird. d.H. Wenn man ein Prozentzeichen anhängt ist die Länge relativ zum übergeordneten Element gemeint, statts eine absolute Pixelangabe.
LAENGENANGABE Wie LAENGE, nur werden mehrere LAENGEN mit einem Komma getrennt. Das macht z.B. bei Koordinaten Sinn.
SPRACHKUERZEL Das Sprachkürzel definiert die Kurzbezeichnungen von Sprachen und Ländern nach RFC 1766, ISO 639-1 und ISO 3166. Sprachkürzel werden immer klein geschrieben und setzen sich (meistens) durch zwei Buchstaben zusammen, z.B. de für Deutsch, oder ar für Arabisch. Allerdings gibt es auch einige Sprachen, die mit mehr als 2 Buchstaben gekennzeichnet werden, z.B. cel-gaulish für Gallisch, oder zh-guoyu für Mandarin-Chinesisch. Die Länderkürzel dagegen werden immer groß geschrieben und setzen sich aus zwei oder drei Buchstaben zusammen, z.B. DE für Deutschland, oder TW für Taiwan. Weiterhin lassen sich diese Sprach- und Länderkürzel zusammensetzen, z.B. de-AT für österreichisches Deutsch, oder fr-CA für kanadisches Französisch. Die Zusammensetzung erfolgt dabei mit einem einfachen Minus. Auch die Definition eigener Sprachkürzel ist erlaubt, so wäre z.B. x-de-sa-DE sächsisch, anhaltinisches Deutsch, oder x-klingon für Klingonisch. Das x- gibt an, das es sich um ein selbstdefiniertes Sprachkürzel handelt. Zu guter letzt kann man auch Sprachen angeben, die keinem, oder mehreren Ländern zugeordnet sind. Dabei stellt man dem Sprachkürzel ein i- vorran, z.B. i-mingo für die Sprachform der Irokesen, oder i-ie für internationales Interlingua (Eine Universalsprache der Erdlinge).
Verwendung: Hier stehen all jene HTML-Tags, welche dieses Attribut verwenden.

abbr (Abkürzung)
Beschreibung: Mit diesem Attribut kann man eine Kurzbeschreibung zum Tabelleninhalt machen. Diese wird jedoch nicht angezeigt, sondern z.B. von Leseprogrammen mit Sprachausgabe verwendet. So weiß man z.B. in welche man sich befindet, obwohl man nur zuhört.
mögliche Werte: TEXT
Verwendung: td, th

accept (zulassen, akzeptieren)
Beschreibung: Mit diesem Attribut beschreibt man, welche MIME-Datentypen im Formular, oder Eingabefeld erlaubt sind. Der Sub-Typ erlaubt Wildcard mit einem *. Leider ist bisher kein Browser bekannt, der auf diese Angabe achtet.
mögliche Werte: MIME (Sub-Typ darf Wildcard=* sein)
Verwendung: form, input

accept-charset (Zeichensatz zulassen, Zeichensatz akzeptieren)
Beschreibung: Mit accept-charset gibt man an, in welchem (standardisierten) Zeichensatz die entsprechenden Formulardaten versendet werden sollen. Man kann auch mehrere Zeichensätze angeben, welche per Leerzeichen oder Komma getrennt werden müssen.
mögliche Werte: ZEICHENSATZ-LISTE
Verwendung: form

accesskey (Zugriffstaste)
Beschreibung: Mit diesem Attribut kann man das entsprechende Element mit einer Taste belegen, welche einen Fokus auf das Element ermöglicht, sobald man eine Tastenkombination samt definierter Taste drückt. Wenn man z.B. dem ersten Anker den accesskey A geben würde, dann müsste man im Firefox ALT+A drücken, damit der Cursor auf diesen Link springt.
mögliche Werte: ZEICHEN
Verwendung: a, area, button, input, label, legend, textarea

action (Aktion)
Beschreibung: Mit action gibt man an, an welches Ziel Formulardaten gesendet werden sollen.
mögliche Werte: URI
Verwendung: form

align (Ausrichtung)
Beschreibung: Mit diesem Attribut kann man den Inhalt eines Elements horizontal und/oder vertikal ausrichten. Beachten Sie, das die möglichen Ausrichtungen vom jeweiligen Element abhängen.
mögliche Werte:
applet, iframe, img, input, object = (top|middle|bottom|left|right)
dir, h1, h2, h3, h4, h5, h6, p = (left|center|right|justify)
hr, table = (left|center|right)
caption, legend = (top|bottom|left|right)
col, colgroup, tbody, td, tfoot, th, thead, tr = (left|center|right|justify|char)
Verwendung: siehe mögliche Werte

alt (Alternativ)
Beschreibung: alt beschreibt einen Alternativtext zu einer Ressource. Fehlt die entsprechende Ressource, wird im Browser der Alternativ-Text angezeigt. Dies wird z.B. bei Bildern verwendet und ist mittlerweile eine Pflichtangabe.
mögliche Werte: TEXT
Verwendung: applet, area, img, input

archive (Archiv)
Beschreibung: Mit diesem Attribut gibt man für eine Ressource benötigte Archivdateien an, welche zur Ausführung benötigt werden. Mehrere Angaben sind durch Trennung mit Leerzeichen möglich.
mögliche Werte: URI-LISTE
Verwendung: applet, object

axis (Achse)
Beschreibung: axis definiert eine Liste von Kategorien, zu der die Zelle gehört und die z.B. bei der Sprachausgabe dem Zelleninhalt vorangesprochen werden.
mögliche Werte: TEXT
Verwendung: td, th

background (Hintergrund)
Beschreibung: Definiert ein Hintergrundbild für die ganze Seite.
mögliche Werte: URI
Verwendung: body

bgcolor (Hintergrundfarbe)
Beschreibung: Definiert eine Hintergrundfarbe für das entsprechende Element.
mögliche Werte: FARBE
Verwendung: body, table, tr, td, th

border (Rand)
Beschreibung: Mit diesem Attribut legt man die Randlinienstärke eines Elementes fest.
mögliche Werte:
img = LAENGE
object, table = ZAHL
Verwendung: siehe mögliche Werte

cellpadding (Zelleninnenabstand)
Beschreibung: Definiert die Zelleninnenabstände einer Tabelle.
mögliche Werte: LAENGE
Verwendung: table

cellspacing (Zellenzwischenabstand)
Beschreibung: Definiert die Zellenzwischenabstände einer Tabelle.
mögliche Werte: LAENGE
Verwendung: table

char (Zeichen)
Beschreibung: Mit diesem Attribut legt man ein Ausrichtungszeichen fest. Damit das funktioniert, muss das Attribut align den Wert char gesetzt haben.
mögliche Werte: ZEICHEN
Verwendung: col, colgroup, tbody, td, tfoot, th, thead, tr

charoff (Zeichenposition)
Beschreibung: Mit diesem Attribut legt man die Position eines Ausrichtungszeichens fest. Damit das funktioniert, muss das Attribut align den Wert char gesetzt haben.
mögliche Werte: LAENGE
Verwendung: col, colgroup, tbody, td, tfoot, th, thead, tr

charset (Zeichensatz)
Beschreibung: Mit diesem Attribut gibt man an, nach welchen Zeichensatz der entsprechende Inhalt codiert ist.
mögliche Werte: ZEICHENSATZ
Verwendung: a, link, script

checked (Ausgewählt)
Beschreibung: Mit checked setzt man eine Checkbox auf angehakt. Dies funktioniert nur, wenn das Eingabefeld input auf den Typ checkbox eingestellt wurde.
mögliche Werte: (checked)
Verwendung: input

cite (Zitat)
Beschreibung: Mit diesem Attribut gibt man die Quelle des Zitates an.
mögliche Werte: URI
Verwendung: blockquote, del, ins, q

class (Klasse)
Beschreibung: Mit diesem Attribut kann man beliebige Elemente gruppieren. Klassen können z.B. mit CSS formatiert oder mit Javascript manipuliert werden. Es können auch mehrere Klassen angegeben werden, indem man sie mit einem Leerzeichen trennt.
mögliche Werte: Klasse(n)
Verwendung: a, abbr, acronym, address, applet, area, b, bdo, big, blockquote, body, br, button, caption, center, cite, code, colgroup, col, dd, del, dfn, dir, div, dl, dt, em, fieldset, font, form, h1, h2, h3, h4, h5, h6, hr, i, iframe, img, input, ins, isindex, kbd, label, legend, li, link, map, menu, noframes, noscript, ol, object, optgroup, option, p, pre, q, s, samp, select, small, span, strike, strong, sub, sup, table, tbody, td, textarea, tfoot, th, thead, tr, tt, u, ul, var

classid (Klassen-ID)
Beschreibung: Mit diesem Attribut gibt man den Klassen-Bezeichner des Objektes an. Der Klassen-Bezeichner kann auf eine externe Quelle verweisen, oder direkt angegeben werden. Der Klassen-Bezeichner wird benötigt, damit der Typ des Objektinhaltes exakt erkannt wird.
mögliche Werte: URI oder Klassenbezeichner
Verwendung: object

clear (Löschen, Leeren, Bereinigen)
Beschreibung: Mit dem Attribut clear bricht man einen zuvor definierten Textfluß float ab. Dieses Attribut hat kein Effekt, wenn kein Textfluß aktiv ist.
mögliche Werte: (left|all|right|none)
Verwendung: br

code (Code)
Beschreibung: Mit diesem Attribut gibt man die Java-Applet-Datei an.
mögliche Werte: URI
Verwendung: applet

codebase (Basis-Quelle)
Beschreibung: Mit codebase definiert man die Basis-URL, welches für die Attribute archive, classid und data weiterverwendet werden. So muss man nicht für alle 3 Attribute die komplette URL angeben.
mögliche Werte: URI
Verwendung: applet object

codetype (Quellcode-MIME-Typ)
Beschreibung: Mit diesem Attribut gibt man den MIME-Typ der entsprechenden Ressource an.
mögliche Werte: MIME
Verwendung: object

cols (Kolumnen, Spalten)
Beschreibung: Mit cols gibt man die Spaltenbreite eines Textfeldes an.
mögliche Werte: ZAHL
Verwendung: textarea

colspan (Spaltenüberspan)
Beschreibung: Mit colspan legt man fest, über wieviele Zellen sich eine Zelle erstrecken soll. Diese Methode ist dem horizontalem Zellen verbinden von Excel sehr ähnlich. Bei Verwendung dieses Tags sollte man den optischen Aufbau der Tabelle beachten, da z.B. bei colspan mit dem Wert 2 die Zelle als 2 Zellen betrachtet werden müssen.
mögliche Werte: ZAHL
Verwendung: td th

compact (Kompakt)
Beschreibung: Mit diesem Attribut sollen Listen enger dargestellt werden. Allerdings scheint dieses Attribut wirkungslos zu sein.
mögliche Werte: (compact)
Verwendung: dir, dl, menu, ol, ul

content (Inhalt)
Beschreibung: Dieses Attribut enthält die Daten einer Meta-Anweisung.
mögliche Werte: TEXT
Verwendung: meta

coords (Koordinaten)
Beschreibung: Definiert Vektor-Koordinaten eines Bereiches, d.h. wenn man einen rechteckigen Bereich definieren will, gibt man die 4 Eckpunkt-Koordinaten des Rechtecks an.
mögliche Werte: LAENGENANGABE
Verwendung: a, area

data (Daten)
Beschreibung: Dieses Attribut wird zum Einbinden von Objekten verwendet. data bettet letztendlich die jeweilige Datei als Objekt sein. Die Angabe erfolgt per URL.
mögliche Werte: URI
Verwendung: object

datetime (Datum und Uhrzeit)
Beschreibung: Mit diesem Attribut beschreibt man das Datum und/oder die Uhrzeit an dem etwas hinzugefügt, oder entfernt wurde. Dabei gelten die Richtlinien laut DIN ISO 8601, also gültig wäre: YYYY-MM-DD oder DD-MM-YYYY, usw.
mögliche Werte: Datum und/oder Uhrzeit nach DIN ISO 8601
Verwendung: ins, del

declare (Deklarieren)
Beschreibung: Deklariert ein Objekt, ohne es jedoch auszuführen. Das heißt, das der Browser das Objekt laden tut, jedoch nicht ausführt. Der Anwender selbst muss entscheiden ob es ausgeführt wird.
mögliche Werte: (declare)
Verwendung: object

defer (Aufschieben)
Beschreibung: Mit defer kann man den Browser dazu veranlassen, beim Ausführen eines Javascript-Codes nicht zu warten, sondern direkt fortzusetzen. Das Javascript wird somit im Hintergrund fortgesetzt und der Seitenaufbau geschieht dadurch schneller. defer ist jedoch nicht geeignet, wenn das jeweilige Javascript in die aktuelle Seite schreiben soll. (document.write)
mögliche Werte: (defer)
Verwendung: script

dir (Richtung)
Beschreibung: Mit diesem Attribut kann man die Schreibrichtung angeben. ltr bedeutet von Links nach Rechts schreiben und rtl logischerweise von Rechts nach Links schreiben. Das heißt aber noch lange nicht, das es wirklich in die Richtung schreibt, sondern mit dem Attribut deutet man an Hey Browser, der folgende Text wird in dieser Richtung geschrieben Wenn Sie tatsächlich wollen, das der Browser den Text umdreht, benutzen Sie das Element bdo, welches in Kombination mit dem Attribut dir tatsächlich den Text umdreht.
mögliche Werte: (ltr|rtl)
Verwendung: a, abbr, acronym, address, area, b, bdo, big, blockquote, body, button, caption, center, cite, code, col, colgroup, dd, del, dfn, dir, div, dl, dt, em, fieldset, font, form, h1, h2, h3, h4, h5, h6, head, hr, html, i, img, input, ins, isindex, kbd, label, legend, li, link, map, menu, meta, noframes, noscript, object, ol, optgroup, option, p, pre, q, s, samp, select, small, span, strike, strong, style, sub, sup, table, tbody, td, textarea, tfoot, th, thead, title, tr, tt, u, ul, var

disabled (Deaktiviert)
Beschreibung: Mit diesem Attribut kann man ein Formular-Element deaktivieren. D.h. man kann es zwar sehen, aber nicht verändern.
mögliche Werte: (disabled)
Verwendung: button, input, optgroup, option, select, textarea

enctype (Typ der Codierung)
Beschreibung: Legt die Codierung fest, welche zum Senden der Formulardaten verwendet werden soll. Der Standardwert lautet: application/x-www-form-urlencoded
mögliche Werte: MIME
Verwendung: form

face (Gesicht)
Beschreibung: Mit diesem Attribut legt man fest, welche Schriftart verwendet werden soll. Man sollte grundsätzlich Schriftarten verwenden, welche alle Systeme bereitstellen, da auf den jeweiligen Systemen die fehlende Schriftart durch eine Standardschriftart ausgewechselt wird. Dies führt auch meistens zu einem optisch schlechten Ergebnis.
mögliche Werte: eine Schriftart
Verwendung: basefont, font

for (Für)
Beschreibung: Dieses Attribut, wird für den label-Tag verwendet und referenziert auf das Element mit der angegebenen ID.
mögliche Werte: Verweis auf eine existierende ID (Instanz)
Verwendung: label

frame (Rahmen)
Beschreibung: Dieses Attribut legt fest, wie der Rahmen der Tabelle dargestellt werden soll. Allerdings bietet CSS weitaus mehr Möglichkeiten, Rahmen zu definieren.
mögliche Werte: (void|above|below|border|box|hsides|lhs|rhs|vsides)
Verwendung: table

frameborder (Rahmenlinie / Rand)
Beschreibung: Legt fest, ob ein IFrame einen Rahmen bekommt, oder nicht. 0 für nein, 1 für ja.
mögliche Werte: (0|1)
Verwendung: iframe

headers (Überschriften)
Beschreibung: Funktioniert nur mit Zellen. Mit diesem Attribut gibt man an, zu welchen Zeilen/Spalten -Überschriften die jeweilige Zelle angehört. Das wird für die Sprachausgabe benötigt, damit man die ausgesprochenen Daten auch richtig zuordnen kann.

Das Attribut wurde mit G DATA's WebSpeech 4 (Logox 4) gestestet, allerdings gibt es keinen hörbaren Unterschied, wenn man das Attribut benutzt. Vermutlich ist dieses Attribut bei WebSpeech 4 nicht implementiert.
mögliche Werte: Verweis auf existierende ID (Instanz)
Verwendung: td, th

height (Höhe)
Beschreibung: Mit diesem Attribut definiert man eine relative oder absolute Höhe des entsprechenden Elementes.
mögliche Werte: LAENGE
Verwendung: applet, iframe, img, object, th, td

href (Hyperlink-Referenz)
Beschreibung: Referenziert auf eine Ressource (Verlinken).
mögliche Werte: URI
Verwendung: a, area, base, link

hreflang (Verweiszielsprache)
Beschreibung: Mit dem Attribut hreflang kann man die Sprache einer Ressource angeben. Dabei gilt die Definition der Sprachkürzel.
mögliche Werte: SPRACHKUERZEL
Verwendung: a, link

hspace (horizontaler Abstand)
Beschreibung: Definiert den horizontalen Außenabstand. Sinnvoll, wenn man z.B. einen Textfluß hat und der Text nicht direkt am umfließenden Element kleben soll.
mögliche Werte: LAENGE (nur Pixel)
Verwendung: applet, img, object

http-equiv (HTTP-Äquivalent)
Beschreibung: Mit diesem Attribut definiert man eine Meta-Eigenschaft, die mit dem HTTP-Header kompatibel ist. Der Browser soll somit diese Meta-Daten im HTTP-Header der anzuzeigenden Seite integrieren. Damit ist es möglich, direkt aus der HTML-Seite heraus, den Header zu modifizieren. In wie weit das unterstützt wird, hängt vom Browser ab.
mögliche Werte: HTTP-Header
Verwendung: meta

id (Identifikator, Instanz)
Beschreibung: Mit diesem Attribut definiert man eine eindeutige Kennung für das entsprechende Element. Mit Javascript oder CSS kann man direkt darauf zugreifen. Auch die HTML-Fragmente (Interner Anker) lassen sich mit id definieren. Die ID erlaubt folgende Zeichen: A-Z, a-z, 0-9, -, _, . und : Eine ID muss immer mit einem Buchstaben beginnen.
mögliche Werte: Ein eindeutiger Name, welcher nur einmal im Dokument vorkommen darf.
Verwendung: a, abbr, acronym, address, applet, area, b, base, basefont, bdo, big, blockquote, body, br, button, caption, center, cite, code, col, colgroup, dd, del, dfn, dir, div, dl, dt, em, fieldset, font, form, h1, h2, h3, h4, h5, h6, head, hr, html, i, iframe, img, input, ins, isindex, kbd, label, legend, li, link, map, menu, meta, noframes, noscript, object, ol, optgroup, option, p, param, pre, q, s, samp, script, select, small, span, strike, strong, style, sub, sup, table, tbody, td, textarea, tfoot, th, thead, title, tr, tt, u, ul, var

ismap (Grafik als Verweis)
Beschreibung: Definiert ein Bild als verweis-sensitive Grafik, d.h. zu diesem Bild können verlinkbare Bereiche definiert werden.
mögliche Werte: (ismap)
Verwendung: img

label (Aufkleber)
Beschreibung: Mit diesem Attribut kann man einer Optionsgruppe oder einer Option eine Beschriftung geben.
mögliche Werte: TEXT
Verwendung: optgroup, option

lang (Srpache)
Beschreibung: Mit diesem Attribut kann man die Sprache des aktuellen Elementes angeben.
mögliche Werte: SPRACHKUERZEL
Verwendung: a, abbr, acronym, address, area, b, bdo, big, blockquote, body, button, caption, center, cite, code, col, colgroup, dd, del, dfn, dir, div, dl, dt, em, fieldset, font, form, h1, h2, h3, h4, h5, h6, head, hr, html, i, img, input, ins, isindex, kbd, label, legend, li, link, map, menu, meta, noframes, noscript, object, ol, optgroup, option, p, pre, q, s, samp, select, small, span, strike, strong, style, sub, sup, table, tbody, td, textarea, tfoot, th, thead, title, tr, tt, u, ul, var

language (Sprache)
Beschreibung: Mit diesem Attribut legt man die Sprache eines, in HTML eingebetteten Script fest. Dieses Attribut ist veraltet, man sollte das Attribut type verwenden.
mögliche Werte: Scriptsprache
Verwendung: script

longdesc (lange Beschreibung)
Beschreibung: Mit diesem Attribut kann man auf ein externe Ressource verweisen, welche das Bild oder IFrame näherbeschreibt. Bei IFrames ist es Sinnvoll die selbe URL anzugeben, wie bei src, damit man den Inhalt eines IFrames direkt aufrufen kann.
mögliche Werte: URI
Verwendung: iframe, img

marginheight (Seitenrandhöhe)
Beschreibung: Definiert die Außenabstand-Höhe für IFrames. Prozentuale Angaben sind nicht erlaubt.
mögliche Werte: LAENGE (nur Pixel)
Verwendung: iframe

marginwidth (Seitenrandbreite)
Beschreibung: Definiert die Außenabstand-Breite für IFrames. Prozentuale Angaben sind nicht erlaubt.
mögliche Werte: LAENGE (nur Pixel)
Verwendung: iframe

maxlength (maximale Länge)
Beschreibung: Mit diesem Attribut kann man die maximale Eingabelänge für Input-Felder definieren. Wenn man beispielsweise 10 angibt, kann man nicht mehr als 10 Zeichen eintragen. Jedes weitere Zeichen wird somit ignoriert.
mögliche Werte: ZAHL
Verwendung: input

media (Medium)
Beschreibung: Das Attribut ist für Stylesheets gedacht. Mit diesem Attribut kann man festlegen, für welches Ausgabemedium, Stilinformationen geladen werden sollen. Würde man ein Stylesheet für print laden, würde das Stylesheet nur funktionieren, wenn man die HTML-Seite ausgedruckt, oder die Seite in der Seitenansicht angezeigt wird.
mögliche Werte: (all|aural|braille|embossed|handheld|print|projection|screen|speech|tty|tv)
Verwendung: link, style

method (Methode)
Beschreibung: Mit diesem Attribut legt man die HTTP-Methode fest, mit welcher Formulardaten gesendet werden sollen. get hängt alle Werte als Parameter an die URL an und post schickt die Formulardaten direkt per Header.
mögliche Werte: (get|post)
Verwendung: form

multiple (Mehrfach)
Beschreibung: Aktiviert die Mehrfachauswahl bei Select-Boxen. Die Selectbox klappt nicht mehr auf, sondern wird aufgeklappt dargestellt. Überlange Inhalte lassen sich scrollen. Mit gedrückter Strg-Taste lassen sich mehrere Einträge auswählen.
mögliche Werte: (multiple)
Verwendung: select

name (Name)
Beschreibung: Wie bei id kann man eine eindeutige Kennung für das aktuelle Element angeben. Im Gegensatz zu id ist name für Formularelemente gedacht. Die Regeln der Namensvergabe sind mit deren von id identisch. Wenn im aktuellen Element id und name zugleich verwendet werden, dann müssen dessen Werte gleich sein.
mögliche Werte: Ein eindeutiger Name, welcher nur einmal im Dokument vorkommen darf.
Verwendung: a, applet, button, form, iframe, img, input, map, meta, object, param, select, textarea

nohref (Keine Hyperlink-Referenzierung)
Beschreibung: Mit diesem Attribut gibt man an, das ein Bildbereich (Areal) nicht verlinkt ist. Für gewöhnlich wird erwartet, das das Areal verlinkt ist. Möchte man den Bereich im Vorraus setzen, jedoch nicht verlinken, dann sollte man dieses Attribut verwenden.
mögliche Werte: (nohref)
Verwendung: area

noshade (Kein Schatten)
Beschreibung: Mit diesem Attrbut kann man den Schatten der Trennlinie, bzw. den 3D-Effekt entfernen.
mögliche Werte: (noshade)
Verwendung: hr

nowrap (Kein automatischer Umbruch)
Beschreibung: Dieses Attrbut deaktiviert den automatischen Zeilenumbruch bei Überlänge in Tabellen-Zellen und Tabellen-Kopfzellen.
mögliche Werte: (nowrap)
Verwendung: th, td

profile (Profil)
Beschreibung: Mit diesem Attribut legt man fest, das sich die aktuelle Seite an ein definiertes Schema hält. Wie das Schema aufgebaut ist, wurde nicht festgelegt. Meistens handelt es sich dabei um eine einfache HTML-Datei, welche die Meta-Angaben tabellarisch auflistet. Das ganze dient im Prinzip dazu, die Namensräume selbsterfundener Meta-Angaben zu definieren.
mögliche Werte: URI
Verwendung: head

object (Objekt)
Beschreibung: Mit diesen Attribut kann man eine Ressource angeben, welche benutzt wird, um z.B. das Java-Applet zu initialisieren. Die Angabe ist nur notwendig, wenn es in der Dokumentation vom jeweiligen Applet angegeben wird.
mögliche Werte: TEXT
Verwendung: applet

onblur (beim Verlassen eines Fokus)
Beschreibung: Führt die Anweisung im Attribut aus, sobald ein Fokus verlassen wird. (Fokus = aktuelle Markierung)
mögliche Werte: JavaScript-Anweisung
Verwendung: a, area, button, input, label, select, textarea

onchange (bei erfolgter Änderung)
Beschreibung: Führt die Anweisung im Attribut aus, sobald der Inhalt des Elementes geändert wurde.
mögliche Werte: JavaScript-Anweisung
Verwendung: input, select, textarea

onclick (beim Anklicken)
Beschreibung: Führt die Anweisung im Attribut aus, sobald das Element angeklickt wird.
mögliche Werte: JavaScript-Anweisung
Verwendung:

ondblclick (Beim doppelten Anklicken)
Beschreibung: Führt die Anweisung im Attribut aus, sobald ein Element doppelt angeklickt wird.
mögliche Werte: JavaScript-Anweisung
Verwendung:

onfocus (beim Fokus)
Beschreibung: Führt die Anweisung im Attribut aus, sobald ein Fokus gesetzt wird. (Fokus = Markierung)
mögliche Werte: JavaScript-Anweisung
Verwendung: a, area, button, input, label, select, textarea

onkeydown (bei gedrückter Taste)
Beschreibung: Führt die Anweisung im Attribut aus, sobald ein Taste gedrückt wird.
mögliche Werte: JavaScript-Anweisung
Verwendung:

onkeypress (bei gedrückt gehaltener Taste)
Beschreibung: Führt die Anweisung im Attribut aus, sobald ein eine Taste gedrückt gehalten wird.
mögliche Werte: JavaScript-Anweisung
Verwendung:

onkeyup (bei losgelassener Taste)
Beschreibung: Führt die Anweisung im Attribut aus, sobald ein Taste losgelassen wird.
mögliche Werte: JavaScript-Anweisung
Verwendung:

onload (beim Laden einer Datei)
Beschreibung: Führt die Anweisung im Attribut aus, sobald eine Datei geladen wird. Meistens ist damit die HTML-Datei an sich gemeint. onload funktioniert ähnlich wie ein Konstruktor.
mögliche Werte: JavaScript-Anweisung
Verwendung: body

onmousedown (bei gedrückter Maustaste)
Beschreibung: Führt die Anweisung im Attribut aus, sobald eine Maustaste gedrückt wird.
mögliche Werte: JavaScript-Anweisung
Verwendung:

onmousemove (bei Mausbewegung)
Beschreibung: Führt die Anweisung im Attribut aus, sobald der Mauszeiger über bewegt wird.
mögliche Werte: JavaScript-Anweisung
Verwendung:

onmouseout (beim verlassen eines Elementes mit der Maus)
Beschreibung: Führt die Anweisung im Attribut aus, sobald der Mauzeiger das Element verlässt.
mögliche Werte: JavaScript-Anweisung
Verwendung:

onmouseover (beim überfahren eines Elementes mit der Maus)
Beschreibung: Führt die Anweisung im Attribut aus, sobald der Mauszeiger über das Element fährt.
mögliche Werte: JavaScript-Anweisung
Verwendung:

onmouseup (bei losgelassener Maustaste)
Beschreibung: Führt die Anweisung im Attribut aus, sobald eine Maustaste losgelassen wird.
mögliche Werte: JavaScript-Anweisung
Verwendung:

onreset (beim zurücksetzen eines Formulars)
Beschreibung: Führt die Anweisung im Attribut aus, sobald ein Formular zurückgesetzt wird.
mögliche Werte: JavaScript-Anweisung
Verwendung: form

onselect (beim selektieren von Text)
Beschreibung: Führt die Anweisung im Attribut aus, sobald ein Text im Element markiert wurde.
mögliche Werte: JavaScript-Anweisung
Verwendung: input, textarea

onsubmit (beim absenden eines Formulars)
Beschreibung: Führt die Anweisung im Attribut aus, sobald ein Formular abgesendet wird.
mögliche Werte: JavaScript-Anweisung
Verwendung: form

onunload (beim verlassen einer Datei)
Beschreibung: Führt die Anweisung im Attribut aus, sobald eine Datei geschlossen wird. Fast immer ist damit die aktuelle Seite gemeint.
mögliche Werte: JavaScript-Anweisung
Verwendung: body

prompt (Aufforderung)
Beschreibung: Mit diesem Attribut kann man dem isindex-Element einen Bezeichner geben. Dieser wird vor dem Eingabefeld angezeigt.
mögliche Werte: TEXT
Verwendung: isindex

rel (Verwandschaft)
Beschreibung: rel gehört in die Kategorie der logischen Verweise. Für was das Attribut nun genau da ist, läßt sich nur sehr schwer ermitteln. Primär ist es für den link-Tag gedacht, indem man mit rel den Typ des Link-Tags angibt. Bei a soll es zum Taggen dienen, d.h. man kann einem Anker ein Stichwort zuweisen. Allerdings wird das kaum von einem Browser unterstützt. Das rel-Attribut in Kombination mit dem link-Attribut wird nur noch vom Opera vollständig unterstützt. Der Firefox hat es wegen mangelnder Nutzung wieder verworfen, wodurch es nur noch durch ein Plugin vollständig unterstützt wird.
mögliche Werte: Link-Typen
Verwendung: a, link

readonly (Schreibgeschützt)
Beschreibung: Mit diesem Attribut kann man ein Eingabefeld auf schreibgeschützt stellen. Der Anwender kann in dem Formular-Element keine Änderungen vornehmen.
mögliche Werte: (readonly)
Verwendung: input, textarea

rev (Rückbeziehung)
Beschreibung: Mit diesem Attribut definiert man eine Rückbeziehung- Rückbeziehungen sind für bidirektionale Beziehungen zweier HTML-Dateien gedacht. Das ist der Fall, wenn sowohl Datei A auf Datei B verweist als auch Datei B auf Datei A, wenn also beide logisch gesehen ein sinnvolles Verweisziel von der jeweils anderen sind.
mögliche Werte: Link-Typen
Verwendung: a, link

rows (Reihen)
Beschreibung: Mit diesem Attribut legt man fest, wieviel Reihen (Zeilen) ein Textfeld hat. Die Höhe solch einer Zeile ergibt sich aus der Höhe der Schriftart.
mögliche Werte: ZAHL
Verwendung: textarea

rowspan (Reihenüberspan)
Beschreibung: Mit rowspan legt man fest, über wieviele Zellen sich eine Spalte erstrecken soll. Diese Methode ist dem vertikalem Zellen verbinden von Excel sehr ähnlich. Bei Verwendung dieses Tags sollte man den optischen Aufbau der Tabelle beachten, da z.B. bei rowspan mit dem Wert 2 die Zelle aus der ersten Zeile mit der Zelle aus der 2. Zeile als 2 Zellen betrachtet werden müssen.
mögliche Werte: ZAHL
Verwendung: td, th

rules (Richtlinien)
Beschreibung: Mit diesem Attribut kann man festlegen, wie die Randlinien der Tabelle dargestellt werden sollen. Der Standardwert, ist all.
mögliche Werte: (all|cols|groups|none|rows)
Verwendung: table

scheme (Schema)
Beschreibung: Mit diesem Attribut gibt man an, von welchem Inhaltstyp die Meta-Angabe ist. Sinnvoll, wenn die Meta-Angabe auf externe Ressourcen verweist.
mögliche Werte: MIME
Verwendung: meta

scope (Bereich)
Beschreibung: Dieses Attribut definiert, für welche restlichen Zeilen oder Spalten die aktuelle Zelle Überschriftencharakter hat, was z.B. für Sprachausgabe der Tabelle von Bedeutung ist.
mögliche Werte: (col|colgroup|row|rowgroup)
Verwendung: td, th

scrolling (Blättern)
Beschreibung: Mit diesem Attribut kann man die Scrollbalken für Iframes schalten. Der Standardwert ist auto, d.h. sobald es erforderlich ist, werden die Scrollbalken angezeigt.
mögliche Werte: (auto|no|yes)
Verwendung: iframe

selected (Ausgewählt)
Beschreibung: Mit diesem Attribut kann man eine Standardauswahl für die Select-Box definieren. Beim Aufruf der Seite, wird der entsprechende Eintrag ausgewählt. Das Attribut darf nur einmal in den ganzen Optionen einer Select-Box vorkommen.
mögliche Werte: (selected)
Verwendung: option

shape (Form)
Beschreibung: Mit diesem Attribut legt man die Form für ein verlinkbares Areal fest. Das Attribut wird in Kombination mit dem Attribut coords verwendet.
mögliche Werte: (rect|circle|poly|default)
Verwendung: a, area

size (Größe)
Beschreibung: Mit diesem Attribut definiert man eine Gröe für das aktuelle Element. Bei den Elementen basefont und font definiert man damit die Schriftgröße. Bei den Elementen input und select jedoch die Breite.
mögliche Werte: ZAHL
Verwendung: basefont, font, hr, input, select

span (Überspannen)
Beschreibung: Dieses Attribut, ist ähnlich wie colspan und rowspan für das Zellen verbinden zuständig. Allerdings verwendet man dieses Attribut bei col und colgroup.
mögliche Werte: ZAHL
Verwendung: col, colgroup

src (Quelle)
Beschreibung: Mit diesem Attribut verweist man auf eine Ressource, die für die aktuelle Seite geladen werden soll.
mögliche Werte: URI
Verwendung: iframe, img, input, script

standby (Bereitschaft)
Beschreibung: Mit diesem Attribut kann man einen Text angeben, welcher angezeigt wird, während das Objekt geladen wird.
mögliche Werte: TEXT
Verwendung: object

start (Start)
Beschreibung: Mit diesem Attribut kann man bei einer durchnummerierten Liste den Startwert für den ersten Listeneintrag angeben.
mögliche Werte: ZAHL
Verwendung: ol

style (Stil)
Beschreibung: Mit diesem Attribut kann man Formatierungen am aktuellen Element vornehmen. Dabei wird hauptsächlich CSS (weniger DSSSL) verwendet.
mögliche Werte: Format-Beschreibung(en)
Verwendung: a, abbr, acronym, address, applet, area, b, bdo, big, blockquote, body, br, button, caption, center, cite, code, col, colgroup, dd, del, dfn, dir, div, dl, dt, em, fieldset, font, form, h1, h2, h3, h4, h5, h6, hr, i, iframe, img, input, ins, isindex, kbd, label, legend, li, link, map, menu, noframes, noscript, object, ol, optgroup, option, p, pre, q, s, samp, select, small, span, strike, strong, sub, sup, table, tbody, td, textarea, tfoot, th, thead, tr, tt, u, ul, var

summary (Zusammenfassung)
Beschreibung: Mit diesem Attribut kann man ähnlich wie bei longdesc eine längere Beschreibung für Tabellen angeben. Dies ist vorallem sinnvoll, wenn Sprachausgabe oder Braille verwendet wird.
mögliche Werte: TEXT
Verwendung: table

tabindex (Tabulator-Index)
Beschreibung: Mit diesem Attribut kann man Formular-Elemente (Elemente mit Fokus) durchnummerieren. Wenn man im Dokument auf TAB drückt, springt der Cursor zu den Formularelementen in Reihenfolge der tabindex-Attribute.
mögliche Werte: ZAHL
Verwendung: a, area, button, input, object, select, textarea

target (Ziel)
Beschreibung: Mit diesem Attribut kann man festlegen, wie bzw. wo beim Klick auf einen Hyperlink die Seite angezeigt wird. Die Standardeinstellung ist das aktuelle Fenster.
mögliche Werte: _blank = im neuen Fenster öffnen.
_self = im aktuellen Fenster öffnen (Standard).
_parent = übergeordnetes Frameset überschreiben.
_top = aktuelles Frameset überschreiben.
oder ein selbstdefiniertes Ziel (nur Groß und Kleinbuchstaben).
Verwendung: a, area, base, form, link

text (Text)
Beschreibung: Mit diesem Attribut kann man die Schriftfabre der aktuellen Seite einstellen.
mögliche Werte: FARBE
Verwendung: body

title (Titel)
Beschreibung: Mit diesem Attribut kann man dem aktuellen Element einen Titel geben. Wenn man die Maus über das Element hält, wird der Titel in einem Tooltip angezeigt. Technisch funktioniert auch HTML-Code direkt im title-Attribut, allerdings sollte man ein Javascript verwenden, welches zur Laufzeit { und } in < und > umwandelt. Wenn man im Titel dann die geschweiften Klammern für die Tags verwendet, kann man so auch HTML-Elemente darin verwenden.
mögliche Werte: TEXT
Verwendung: a, abbr, acronym, address, applet, area, b, bdo, big, blockquote, body, br, button, caption, center, cite, code, col, colgroup, dd, del, dfn, dir, div, dl, dt, em, fieldset, font, form, h1, h2, h3, h4, h5, h6, hr, i, iframe, img, input, ins, isindex, kbd, label, legend, li, link, map, menu, noframes, noscript, object, ol, optgroup, option, p, pre, q, s, samp, select, small, span, strike, strong, style, sub, sup, table, tbody, td, textarea, tfoot, th, thead, tr, tt, u, ul, var

type (Typ)
Beschreibung: Mit diesem Attribut definiert man den Typ des aktuellen Elementes oder den MIME-Typ der angegebenen Ressource im aktuellen Element. Auch die Darstellung der Listenpunkte wird damit eingestellt. Das Attribut ist vielseitig, bei mögliche Werte gibt es eine Übersicht, wofür das Attribut beim jeweiligen Element steht.
mögliche Werte:
a, link, object, param, script, style = MIME
button = (button|reset|submit)
input = (button|checkbox|file|hidden|image|password|radio|reset|submit|text)
li = (1|a|A|circle|disc|i|I|square)
ol = (1|a|A|i|I)
ul = (circle|disc|square)
Verwendung: siehe mögliche Werte

usemap (Karte benutzen)
Beschreibung: Dieses Attribut verknüpft das entsprechende Element mit einer Karte. Die Karte selbst muss einen Namen bekommen und dieser wird dann als interner Anker bei usemap angegeben.
mögliche Werte: URI
Verwendung: img, input, object

valign (vertikale Ausrichtung)
Beschreibung: Mit diesem Attribut kann man Text in einem Block-Element vertikal ausrichten.
mögliche Werte: (top|middle|bottom|baseline)
Verwendung: col, colgroup, tbody, td, tfoot, th, thead, tr

value (Wert)
Beschreibung: Dieses Attribut setzt den Wert für ein Element. Hinweis: Bei li sind nur Ganzzahlen erlaubt!
mögliche Werte: TEXT
Verwendung: button, input, li, option, param

valuetype (Werte-Typ)
Beschreibung: Mit diesem Attribut legt man den Typ des Wertes dieses Parameters fest. data ist der Standardwert.
mögliche Werte: (data|ref|object)
Verwendung: param

vspace (vertikaler Freiraum)
Beschreibung: Mit diesem Attribut legt man den vertikalen Abstand zwischen Element und Umgebung fest. Besonderst gut eignet sich das Element bei Textflüßen mit Bildern, da man ein Abstand zwischen Text und Bild erzeugen kann.
mögliche Werte: LAENGE
Verwendung: applet, img, object

width (Breite)
Beschreibung: Mit diesem Attribut legt man die Breite eines Elements fest.
mögliche Werte: LAENGE
Verwendung: applet, col, colgroup, hr, iframe, img, object, pre, table, td, th

xml:lang (Sprache)
Beschreibung: Mit diesem Attribut kann man die Sprache des aktuellen Elementes angeben. Im Gegensatz zu lang hat xml:lang in XHTML den Vorrang. Wenn xml:lang verwendet wird, ist lang obsolet. Im Element html werden allerdings beide Attribute erwartet.
mögliche Werte: SPRACHKUERZEL
Verwendung: a, abbr, acronym, address, area, b, bdo, big, blockquote, body, button, caption, center, cite, code, col, colgroup, dd, del, dfn, dir, div, dl, dt, em, fieldset, font, form, h1, h2, h3, h4, h5, h6, head, hr, html, i, img, input, ins, isindex, kbd, label, legend, li, link, map, menu, meta, noframes, noscript, object, ol, optgroup, option, p, pre, q, s, samp, select, small, span, strike, strong, style, sub, sup, table, tbody, td, textarea, tfoot, th, thead, title, tr, tt, u, ul, var

xml:space (Behandlung von Leerzeichen)
Beschreibung: Die Einstellung legt fest, ob die Leerzeichen beachtet werden sollen preserve oder nicht default. preserve entspricht pre und default entspricht span. Angeblich kann man das Attribut bei allen Tags anwenden, allerdings ist in der DTD nur pre, script und style mit diesem Attribut aufgeführt.
mögliche Werte: (default|preserve)
Verwendung: pre, script, style

xmlns (XML-Namensraum)
Beschreibung: Mit diesem Attribut kann man einem Element samt Unterelemente einen Namensraum zuordnen. Dadurch ist es möglich, xHTML mit anderen XML-artigen Typen miteinander zu vermischen. So kann man beispielsweise xHTML, MathML und SVG in einer Datei vereinen. Der Wert ist stets eine Internetadresse, die den Standard selbst beschreibt. Allerdings kann auch eine Adresse angegeben werden, die nicht stimmt. Weiterhin ist nicht festgelegt, was beim Aufruf dieser Adresse zu sehen sein soll. Empfehlenswert ist aber eine Beschreibung zum jeweiligen Standard.
mögliche Werte: URI
Verwendung: Wurzelelement aus dem jeweiligen Namensraum ,z.B:
<html xmlns="http://www.w3.org/TR/REC-html-40"> = HTML
<html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml"> = XHTML
<svg xmlns="http://www.w3.org/2000/svg"> = SVG
<math xmlns="http://www.w3.org/1998/Math/MathML"> = MathML
gotop.gif Nach Oben