w7tw10a1.jpg

Edit v4.002 from 2019-11-06 to 2020-01-16 by FSc+HSc+TSc

Upgrade Windows 7 zu Windows 10

Seit dem 14. Januar 2020 wird Windows 7 nicht mehr mit Sicherheitsupdates unterstützt, deswegen haben wir es zur Aufgabe gemacht, eine ausführliche Anleitung zu erstellen. Hier werden Methoden vorgestellt die mit oder ohne DVD verwirklicht werden können. Ich gehe dabei auf die Besonderheiten und deren Funktion ein.

Upgrade ein muss?

w7tw10g.jpg
Abb. w7tw10g: Anzeige der Meldung von Windows.
w7w10h.png
Abb. w7w10h: Die neuere Meldung, die seit dem 14. Januar 2020 angezeigt wird.

Ja! Am 14. Januar 2020 an einem Dienstag ist es so weit, Windows 7 Support wird eingestellt und nicht mehr upgedatet. Um die Sicherheit weiterhin zu gewährleisten und auf den neusten Stand zu sein. Viele wissen schon darüber Bescheid, entweder per Benachrichtigung vor dem Support-Ende (Siehe Abb. w7w10g) oder als Bildschirmfüllendes Pop-up im Windows-10-Design seit dem 14. Januar 2020 (Siehe Abb. w7w10h).

1. Voraussetzung des Systems

Mit der Prüfung macht man nichts kaputt. Deshalb kann es vor der Datensicherung gemacht werden. Mit der Informationsbeschaffung der Systemdaten von Hard- und Software kann entschieden werden, ob es möglich ist ein Upgrade durchzuführen. Zu den minimalen Hardware-Voraussetzungen gehören:

  • Wichtig: Sind die Treiber für das gegebene System verfügbar?
  • Prozessor
  • Arbeitsspeicher
  • Festplatte/Solid State Drive
  • Grafikkarte und Bildschirm
  • Internetzugang
  • Sonstiges
  • Die Extensions des Prozessors

2. Datensicherung

Vorab ist die freie Kapazität auf dem Zieldatenträger zu prüfen. Der Zieldatenträger sollte mindestens 500GByte frei haben, unter 3 Jahre alt sein und keine Laufwerksgeräusche machen.

Es gibt 2 Varianten, um die Daten zu sichern:
  • Manuelle Sicherung der Daten mit "Drag and Drop" oder
  • Automatische Sicherung der Daten mit Backup-Software

3. Alternativen: Upgrade nicht möglich

Unsere Methode analysiert die Systemumgebung und gibt Hinweise darauf, warum das Upgrade (derzeit) nicht möglich ist.

4. Upgrade Windows 7 auf Windows 10

  • mit einer DVD (Offline), Vorteil:
    • Bei Umgebung ohne Internet
    • Arbeit geht schnell
  • ohne einer DVD (Online), Vorteil:
    • Immer auf den neusten Stand
    • Es wird NUR Internet benötigt

5. Konfiguration der Einstellungen

Sicherheitsgewährleistung und Einrichtung des neuen Betriebssystems.

6. Einweisung

Erklärungen der neuen Funktionen

7. Downgraden und Version zurückkehren

Genau so wie ein Upgrade kann bei uns auch ein Downgrade durchgeführt werden.