fbce01b0.png

Edit v4.000 from 2003-09-22 to 2019-09-27 by AIl+HSc+MJa

Farb-Codes in der Elektronik

Farb-Codes sind auf kleinen Bauelementen leichter erkennbar und lesbar als Zahlen. Damit ist eine Methode gefunden worden, wo die Lesbarkeit des Wertes mit der Miniaturisierung des Bauelementes Schritt halten kann.

Oft gesehen. Farbcodes auf elektronischen Kleinteilen, welche den Werteaufdruck mit Ziffern ersetzt hat. Diese findet man unter anderem auf Widerständen, Spulen & Kondensatoren.

fbce01c0.png
Abb. 01c: Widerstand mit Farbringen
Beispiel für einen Widerstand mit
  1. Ring: Braun=1,
  2. Ring: Schwarz=0,
  3. Ring: Grün=5,
  4. Ring: Rot=*100 und
  5. Ring: Gold=5%,
dies ergibt 105*100Ω = 10,5kΩ mit einer Toleranz von ±5%.
Farbcodes auf elektronischen Kleinteilen (Widerständen, Spulen & Kondensatoren)
Farbe 1. Ring
=
1. Ziffer
2. Ring
=
2. Ziffer
3. Ring
=
3. Ziffer
4. Ring
=
Multiplikator
5. Ring
=
Toleranz
Temperatur
Koeffizient (10-6/K)
 
Betriebs-
spannung
silber - - - 0,01 = 10-2 ±10 % - 2.000 V
gold - - - 0,1 = 10-1 ±5 % - 1.000 V
schwarz 0 0 0 1 = 10+0 - ±250 -
braun 1 1 1 10 = 10+1 ±1 % ±100 100 V
rot 2 2 2 100 = 10+2 ±2 % ±50 200 V
orange 3 3 3 1.000 = 10+3 - ±15 300 V
gelb 4 4 4 10.000 = 10+4 - ±25 400 V
grün 5 5 5 100.000 = 10+5 ±0,5 % ±20 500 V
blau 6 6 6 1.000.000 = 10+6 ±0,25 % ±10 600 V
violett 7 7 7 10.000.000 = 10+7 ±0,1 % ±5 700 V
grau 8 8 8 100.000.000 = 10+8 - ±1 800 V
weiß 9 9 9 1.000.000.000 = 10+9 - - 900 V
keine - - - - ±20 % - 500 V